Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 23.02.2013               Teilen:   |

Ein Film über den "Fortschritt"

Udo Kier als abgestürztes Alien

Artikelbild
Udo Kier spielt einen amerikanischen Geschäftsmann, der mehr unfreiwillig einen großen Wandel in einem chinesischen Dorf auslöst

Die chinesische Filmsatire "UFO in her Eyes" ist jetzt auf DVD erschienen.

"UFO in her Eyes" ist der zweite Spielfilm der Schriftstellerin und Regisseurin Xiaolu Guo. Der Film basiert auf ihrem Roman "Ein Ufo, dachte sie"), in dem sie von einem kleinen Dorf im Süden Chinas erzählt, dem Wundersames widerfährt und dadurch nichts mehr bleibt, wie es mal war. Mit viel Witz und großem Scharfsinn beschreibt Xiaolu Guo, wie der unbedingte Wille zum Fortschritt im heutigen China nicht nur unkontrollierbare Dimensionen und absurde Formen annehmen kann, sondern letztlich auch dazu führt, dass sich die Menschen dabei von ihrer Kultur und Tradition entfremden.

Kwok Yun ist Ende Dreißig und unverheiratet. Obwohl sie sich den Traditionen beugt, hat sie eine Affäre mit dem verheirateten Dorflehrer. Aber selbst die kann die Leere in ihrem Leben nicht füllen, ihre Sehnsucht nach Veränderung nicht stillen. Eines Tages steht sie in einem Reisfeld und hört ein eigenartiges Geräusch. Als sie zum Himmel blickt, glaubt sie, ein großes silbernes Ding zu sehen und spürt, wie sie von einer gewaltigen Kraft ergriffen wird. Sie verliert das Bewusstsein. Als sie wieder erwacht, liegt ein Fremder neben ihr, sonnengebräunt und am Bein verletzt. Er ist amerikanischer Geschäftsmann und der erste "Westler", dem Kwok Yun in ihrem Leben begegnet. Sie nimmt ihn mit zu sich und versorgt seine Wunden.

Fortsetzung nach Anzeige


Ein chinesisches Dorf wird ins 21. Jahrhundert gezerrt

In China darf "UFO in her Eyes" nicht gezeigt werden
In China darf "UFO in her Eyes" nicht gezeigt werden

Doch plötzlich ist er verschwunden. Als Kwok Yun der Dorfvorsteherin Chief Chang von dem Vorfall berichtet, leitet diese die Information ordnungsgemäß an die höheren Stellen weiter und löst damit eine Kettenreaktion aus. Während Regierungsbeamte im Dorf eintreffen und die Bewohner über die angebliche UFO-Landung verhören, erkennt Chief Chang die große Chance für ihr Dorf. Unter ihrer Leitung und mit Unterstützung des Neu-Millionärs Bill Huang weichen Karpfenteiche und Reisfelder neuen Parkplätzen und Touristenattraktionen rund um die "UFO-Site", werden das Dorf und seine Bewohner gewaltsam ins 21. Jahrhundert gezerrt.

Auch Kwok Yun gerät in den Strudel eines instrumentalisierenden Systems, das im Namen des Fortschritts kein Raum für individuelle Träume zulässt. Die Zukunft des Dorfes ist bereits "staatlich beschlossen" – die von Kwok Yun jedoch bleibt offen.

Die Hauptrollen in "UFO in her Eyes" spielen die renommierte chinesische Theater- und Filmschauspielerin Shi Ke sowie Udo Kier, der als amerikanischer Geschäftsmann mehr unfreiwillig den großen Wandel in dem kleinen Dorf auslöst. Die Satire wurde von der chinesischen Zensur nicht genehmigt, so dass der Film in China nicht gezeigt werden darf.

Youtube | Offizieller deutscher Trailer zum Film
  Infos zur DVD
UFO in her Eyes. Satire. Deutschland/Chinas 2011. Regie: Xiaolu Guo. Darsteller: Udo Kier, Shi Ke, Mandy Zhang, Y. Peng Liu, Z. Lan, Massela Wei, Dou Li. Laufzeit: 110 Minuten. Sprachen: Mandarin, deutsche Synchronfassung, englische Synchronfassung. Untertitel: Deutsch, Englisch (optiional). FSK 12. Pandora Film Home
Links zum Thema:
» Mehr Infos zur DVD und Bestellmöglichkeit bei Amazon
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen
Teilen:                  
Service: | pdf | mailen
Tags: ufo in her eyes, udo kier
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Udo Kier als abgestürztes Alien"


 Bisher keine User-Kommentare


 DVD - KOMöDIEN

Top-Links (Werbung)

 DVD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Gayromeo-Räuber "Marcus" festgenommen Magdeburg: Einstimmiger Beschluss für Hirschfeld-Gedenktafel "Tapetenwechsel 2.0" im Schwulen Museum* Studie: Intimrasur erhöht Krankheitsrisiko
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt