Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?18704

Coverboy Davey Wavey kann man auf der Berliner ITB kennenlernen

Vom schwulen Reiseführer des Bruno Gmünder Verlags ist die 42. Ausgabe erschienen.

Anfang März ist eine neue Ausgabe des "Spartacus International Gay Guide" erschienen. Auch die überarbeitete Neuauflage informiert schwule Männer über mögliche Reiseziele weltweit. Ob Hotels in Palm Springs, Bars in Hongkong oder Discos in Buenos Aires – die mittlerweile 42. Ausgabe der Szene-Reiseführers enthält auf 1.300 Seiten knapp 22.000 aktuelle Einträge.

Auch wenn die Informationen nicht immer zu hundert Prozent stimmen – kein anderer Gay-Guide informiert so detailliert und ausführlich über Orte, an denen schwule Männer willkommen sind. Ein durchdachtes Code-System erklärt, was man vor Ort erwarten kann. Länder- und Städteinfos beinhalten zudem Wissenswertes zur rechtlichen und sozialen Situation von Schwulen im jeweiligen Reiseziel.

Trotz Internet-Zeitalter eine Auflage von 60.000 Exemplaren

Der "Spartacus" erscheint nach Angaben des Bruno Gmünder Verlags in einer Auflage von 60.000 Exemplaren. Die "Spartacus App" bietet diesen Service für mobile Endgeräte – erhältlich bei iTunes. Unter spartacusworld.com können sich schwule Reisende kostenlos über Hotels und Saunen informieren.

Social-Media-Star Davey Wavey ziert das Cover der 42. Ausgabe. Mit mehr als 600 Videos und 100 Millionen Klicks ist der US-Amerikaner einer der bekanntesten Youtube-Persönlichkeiten innerhalb der LGBT-Community. In knapp 160 Ländern verfolgen seine Fans – davon allein über 125.000 auf Facebook – seine lustigen und frechen Beiträge zu aktuellen Themen.

Kleiner Tipp: Auf der diesjährigen Internationalen Tourismus-Börse (ITB) vom 6. bis 10. März in Berlin steht Davey Wavey am "Spartacus"-Stand (103c, Halle 2.1) für Fotos und Autogramme bereit. (cw)

Infos zum Buch

Briand Bedford (Hrsg.): Spartacus International Gay Guide. 5 Sprachen. 1.300 Seiten. Farbe. Softcover. Format: 14,0 x 21,0 cm. Bruno Gmünder Verlag. Berlin 2013. 25,95 €. ISBN 978-3-86787-485-4


#1 smarty123456789Anonym
  • 08.05.2014, 10:25h
  • Leider scheint der Herausgeber keinen grossen Wert auf die Seriösität seiner Empfehlungen zu legen. Vor allem vor dem Übernachtungsempfehlungen sollte man(n) sich sehr ich Acht nehmen - ich selber bin schon auf einen Schwindler hereingefallen. Als ich dies gemeldet habe wurde ich aber als Querulant abgetan - "wes' Brot ich ess, des Lied ich sing" kann ich da nur sagen. Schade auch - also aufpassen!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 RobbyEhemaliges Profil
  • 08.05.2014, 13:30h
  • Antwort auf #1 von smarty123456789

  • Das gilt in Bezug auf den 'international' guide aber mit den Klappen auch. Da steht z.B. bei München immer noch der Odeonsplatz drin, obwohl da seit Mitte der 90er nur noch Lockvögel der Bullen rumhängen. Als ich das damals den Machern des guides gemeldet hab, ging es mir so wie Dir.
  • Antworten » | Direktlink »