Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?18712

Anderson Cooper wird Mitte März für sein Engagement für Homo-Rechte ausgezeichnet (Bild: Wiki Commons / Kimse / CC-BY-SA-2.0)

Homo-Ikone Madonna wird den schwul-lesbischen Medienpreis "Vito Russo Award" an den schwulen CNN-Reporter Anderson Cooper übergeben.

Das teilte die Gay and Lesbian Alliance Against Defamation (GLAAD) am Wochenende mit. Der Preis wird am 16. März bei einer Gala in New York City übergeben. Laut GLAAD-Chef Herdon Graddick sind Madonna und Cooper seit vielen Jahren befreundet und hätten sich beide in ihrer Karriere für Homo-Rechte eingesetzt.

Der "Vito Russo Award" wird seit 1992 an prominente Schwule oder Lesben vergeben, die sich für die Gleichbehandlung von Homosexuellen engagieren. Im vergangenen Jahr haben die Filmproduzenten Craig Zadan und Neil Meron den Preis erhalten. Zuvor wurden unter anderem Ricky Martin, Cynthia Nixon ("Sex and the City"), Tom Ford und RuPaul ausgezeichnet.

Die Homosexualität von Anderson Cooper war bereits seit Jahren ein offenes Geheimnis. Offiziell outete sich der CNN-Star aber erst im vergangenen Jahr. "Ich bin kein Aktivist, aber ich bin ein Mensch und gebe das nicht auf, wenn ich Journalist bin", begründete er die neue Offenheit (queer.de berichtete). Derzeit ist er mit seiner Infotainment-Show "Anderson Cooper 360°" wochentäglich bei CNN und CNN International zu sehen. (dk)



#1 GalaAnonym
  • 05.03.2013, 18:12h

  • Wann kommen die Konzerte wieder?
    Es ist schöne Zeit wieder zu singen. Alle waren so ausgezeichnet froh sie
    in Konzerten zu sehen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FoXXXynessEhemaliges Profil