Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?18719

Ein Klosterschüler auf der Flucht

Unkeusche Handlungen im Kloster


Auf seiner Flucht aus dem Internat hat Julien Glück im Unglück

In Adi Mira Michaels' Debütroman "Julien" flieht ein 16-jähriger Klosterschüler aus dem Internat – und landet an Bord einer Luxusjacht.

Julien, der 16-jährige Klosterschüler, hat Probleme. Nicht nur, dass er seit acht Jahren im Kloster ist und eigentlich Priester werden soll, er ist auch nicht mit allen Regeln in der kathoilischen Anstalt einverstanden. Insbesondere nicht seit seiner Pubertät…

Als er mal wieder bei "unkeuschen Handlungen" erwischt wird, wird Julien hart bestraft und flieht aus dem katholischen Internat. Er will nur weg, weg aus der Gegend, weg von Frankreich – sein Ziel ist ein Hafen. Nach einer über 100 Kilometer langen Flucht zu Fuß landet er zusammen mit einem schrecklichen Unwetter doch noch am Ort seiner Träume.

Eine befriedigende Sause auf der Luxusjacht

Das Glück ist auf seiner Seite: Julien gerät nicht in falsche Kreise, sondern an Bord einer Luxus-Charterjacht und verbringt darauf eine spannende und in vielfacher Hinsicht befriedigende zehntägige Reise, die ihn und seine Welt in jeder Weise verändert.

Der spannend, amüsant und erotisch geschriebene Roman "Julien" ist das literarische Debüt von Adi Mira Michaels. Hinter dem Pseudonym steht ein bekannter Sachbuchautor, der erst spät seine literarische Ader entdeckt hat und unter diesem Künstlernamen nicht nur dieses Buch, sondern auch andere gay-erotische Kurzgeschichten veröffentlicht hat.

In der Tradition des berühmten schwulen Schriftstellers Gordon Merrick ("Ein Fall von Liebe") beleuchtet "Julien" eine lustvolle Geschichte der Neuzeit. Frisch, frech, frivol und absolut natürlich. (pm)

Infos zum Buch

Adi Mira Michaels: Julien. Geschichte eines Klosterschülers. Roman. Taschenbuch. 370 Seiten. Ca. 80 Strichzeichnungen. Institut Drachenhaus. Babenhausen 2013. E-Book 8,99 € (ISBN 978-3-932207- Mobipocket -20-3, ePub -21-1). Print-Version 17,90 € (ISBN 978-3-932207-15-0)


#1 MichaelTh
  • 06.03.2013, 14:35h
  • Ein außerordentlich hässliches Cover. Vielleicht hätte der Verlag jemanden fragen sollen, der so was kann.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FoXXXynessEhemaliges Profil
#3 MichaelJAnonym
#4 MichaelTh
#5 schwulenaktivist
  • 14.03.2013, 23:39h
  • Brauchen wir wirklich noch Jugendbücher aus dem erotischen Klosterbereich?
    1. Hat hier ein Autor Angst vor der "pädophilen Zuschreibung". AutorINNEN haben die nicht!
    2. Im Inhalt kommt einer von der Hölle in den Himmel
    Dies ist ebenso bescheuert!

    Warum lesen die Schwulen und Pädos jeden Schrott, den man ihnen verkaufen kann???
  • Antworten » | Direktlink »