Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?18763

Christine Quinn (Bild: William Alatriste)

Christine C. Quinn, die Vorsitzende des Stadtrates von New York, hat am Sonntag ihre Absicht erklärt, für das Amt der Bürgermeisterin zu kandidieren. Die 46-Jährige könnte bei der Wahl im November das erste offen homosexuelle Stadtoberhaupt der US-Metropole werden.

Amtsinhaber Michael Bloomberg darf nach drei Legislaturperioden nicht erneut antreten. Quinn werden gute Chancen eingeräumt, die Vorwahlen der Demokraten im September zu gewinnen und dann noch das Amt zu holen, obwohl ein Großteil der Gegenkandidaten noch nicht feststeht.

Quinn hatte im Mai 2012 ihre langjährige Freundin Kim Catullo geheiratet. In ihrer Amtszeit setzte sie sich häufig für die Belange von Schwulen, Lesben und Transgendern ein. (nb)

Youtube | Christine Quinn spricht über die Ehe-Öffnung in New York


#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 12.03.2013, 14:35h
  • Christine Quinn WIRD die neue Bürgermeisterin in "Big Apple", da gibt es keine Zweifel! New York ist eine Demokratenhochburg und das wird sich auch niemals ändern!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 JoooAnonym
  • 12.03.2013, 17:34h
  • Schade, dass Bloomberg nicht mehr antreten darf, er hat einen hervorragenden Job gemacht.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 YannickAnonym
  • 12.03.2013, 21:11h
  • Hoffentlich klappt das! Wäre ein tolles Zeichen.

    Gerade auch, weil sie nicht nur lesbisch ist, aber ansonsten nichts macht, sondern weil sie sich eben auch für unsere Rechte einsetzt.
  • Antworten » | Direktlink »