Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?18812

"Durch die Hintertür"

Ein schwuler Sherlock Holmes


Hobbydetektiv Mitch Mitchell ermittelt besonders gern im Bett...

Im erotischen Krimi "Durch die Hintertür" von James Lear ermittelt Hobbydetektiv Mike Mitchell vor allem im Schlafzimmer.

Er ist ein Sherlock Holmes der ganz besonderen Art – und sieht zudem noch wesentlich besser aus: Der 22 Jahre alte Hobbydetektiv Mitch Mitchell ist wild entschlossen, den Mordfall in Drekeham Hall, dem Landsitz der Familie Eagle, aufzuklären.

Auf der Suche nach dem Täter geht Mitch keinem noch so delikaten Abenteuer aus dem Weg. Ob mit den örtlichen Ermittlern, dem Sekretär des Hauses oder seinem Assistenten Boy Morgan: Seine unkonventionelle Fahndungsmethode macht auch vor der Intimsphäre von Zeugen und Verdächtigen nicht halt – und führt zu manch unerwarteter Enthüllung!

Wann und wie der Fall gelöst wird, ist zweitrangig

"Lear nimmt den klassischen britischen Krimi und stellt ihn mit einer gehörigen Portion schwuler Erotik und einem feinen Gespür für Komik auf den Kopf", schreibt der "Bay Area Reporter" über den Roman. "Das ist so lustig, dass es eigentlich egal ist, wann und wie der Fall gelöst wird."

Autor James Lear ist Experte für knisternd erotische schwule Krimis und historische Romane. "Durch die Hintertür", auf Englisch unter dem Titel "The Back Passage" erschienen, begründete seinen Erfolg als internationaler Bestsellerautor. Lear lebt in London. (cw/pm)

Infos zum Buch

James Lear: Durch die Hintertür. Erotischer Krimi. Aus dem Englischen von Andreas Diesel. 208 Seiten. Softcover. Format: 13,0 x 19,0 cm. Bruno Gmünder Verlag. Berlin 2013. 14,95 €. ISBN 978-3-86787-508-0


Mitch Mitchells letzter Fall

Mit "Der letzte Akt" bringt James Lear seine Krimi-Trilogie zu einem fulminanten Abschluss.