Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 22.03.2013           23      Teilen:   |

Deutschland sucht den Tuntenstar

Aufruf: "Germany's Next Drag Queen" gesucht



In den USA ist "RuPaul's Drag Race" ein Hit. Nun erwägt ein Privatsender ein ähnliches TV-Format in Deutschland.

Die erste Staffel lief in Deutschland zwar auf "Timm TV", doch nach der Insolvenz des Homosenders muss man sich die genialen Folgen von "RuPaul's Drag Race" leider aus dem Netz ziehen. Als die ungewöhnliche Casting-Show Anfang 2009 bei "Logo TV" auf Sendung ging, wurde sie zu einem unerwarteten Zuschauerhit. Mittlerweile plant Moderator RuPaul bereits die sechste Staffel der Sendung, in der Nachwuchs- und gestandene Travestiekünstler mit verschiedenen Aufgaben gegeneinander antreten.

Das muss doch auch in Deutschland klappen, dachte sich Fashion-Sternchen Benny White und konzeptionierte zusammen mit einer Agentur ein ähnliches Format. Wie er gegenüber queer.de berichtete, verhandele man derzeit mit mehreren Privatsendern. Wenn alles klar gehe, soll die erste Staffel von "Germany's Next Drag Queen" bereits in diesem Sommer produziert werden.

In den Vereinigten Staaten ist "RuPaul's Drag Race" Kult weit über die schwule Szene hinaus – eine deutsche Version hat entsprechend große Schuhe zu füllen. Wer der deutsche RuPaul werden wird, stehe noch nicht fest, erklärte Benny White. Er selbst werde auf jeden Fall in der Jury sitzen. Mit Rolf Scheider und Harald Fassanelli als potentielle Juroren sei er im Gespräch. Was derzeit noch fehle, um einen Sender endgültig zu überzeugen, seien wildentschlossene Teilnehmer.

Wer also als Deutschlands erster Transen-Superstar in die TV-Geschichte eingehen möchte (und mindestens 18 Jahre alt ist), sollte schnell eine Email an benny@bennywhite.de schreiben. Die formlose Bewerbung sollte ein Foto in Drag, einen Lebenslauf und ein Statement zur Motivation enthalten. (mize)

Foto oben: die Teilnehmer der dritten Staffel von "RuPaul's Drag Race" (Logo TV)

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 23 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 660             2     
Service: | pdf | mailen
Tags: ru paul's drag race, castingshow, germany's next drag queen, travestie, tuntenstar
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Aufruf: "Germany's Next Drag Queen" gesucht"


 23 User-Kommentare
« zurück  123  vor »

Die ersten:   
#1
22.03.2013
09:24:38


(+6, 8 Votes)

Von chilland


Nicht schlecht. Sicherlich witzig, wenn es nicht zu oft kommt. Allerdings ahne ich da was ganz Schlimmes, wer durch die Sendung führen wird......O.J. Leider gibt es, in Deutschland, seit ein paar Monaten, offenbar keine Alternative mehr.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
22.03.2013
10:48:26


(-2, 4 Votes)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Der Moderatorenjob wäre doch was für die derzeit im TV omnipräsente Olivia Jones!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
22.03.2013
10:54:59
Via Handy


(+6, 8 Votes)

Von Sichtbarkeit


Muss man sich als Drag verkleiden um sexy sein zu dürfen?
Warum nicht einfach eine Ausgabe von GNTM mit hübschen Jungs?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
22.03.2013
11:27:47


(+3, 5 Votes)

Von Fred


Klingt gut. Könnte mir "Mary" als Moderatorin gut vorstellen. Sofern sie noch immer auftritt. Man hat ja lange nichts mehr von ihr gehört. Sie hat reichlich Bühnen- und TV-Erfahrung.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
22.03.2013
13:30:43


(-3, 5 Votes)

Von TomBerlin
Aus Koblenz (Rheinland-Pfalz)
Mitglied seit 20.03.2013


Bitte nicht noch eine Castingshow!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
22.03.2013
14:09:56


(+2, 4 Votes)

Von Simone T


Die Jury wäre schon mal interessant und Haraldlino mit seiner ehrlichen Schnauze könnte ein kleiner Bohlen werden. Super Idee!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
22.03.2013
14:52:27


(+1, 3 Votes)

Von chilland
Antwort zu Kommentar #3 von Sichtbarkeit


Wär doch was:

Youtube-Video:


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
23.03.2013
11:02:28


(+1, 5 Votes)

Von seb1983
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #3 von Sichtbarkeit


Ob Drag Queens nun sexy sind sei mal dahingestellt...

Bei GNTM gehts aber um Zickenkrieg, emotionale Zusammenbrüche, Peinlichkeiten und Wasserfälle an Tränen von 17 jährigen Mädchen die sich nebenbei in sündhaft teure Klamotten quetschen dürfen.
Sowas mag mit schwulen Jungs beim Drag Race noch funktionieren, und nach dem was ich da aus den USA gesehen hab tut es das auch. Irgendwo zwischen amüsant und fremdschämen.

Mit durchschnittlichen sportlichen Jungs würde das Konzept aber zusammenbrechen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#9
23.03.2013
16:45:38


(0, 4 Votes)

Von Fuchs
Antwort zu Kommentar #8 von seb1983


Nicht das ich solche Sendungen toll fande/ finde, im Endeffekt ist sie so bescheuert wie Topmodel, aber schwule Zuschauer hatte "Are u hot" sicher ... und ausrechend Einschaltquoten um ein paar Staffeln zu bringen gab es auch
( bischen vorspulen und du siehst es klappt auch mit sportlichen Jungs um Mädels und schwule Jungs zum Einschalten zu animieren):

Youtube-Video:


Über Germanys Topmodel hört man übrigens das es nach und nach flopt und weniger Einschaltquten gibt...vielleicht sind die Zeiten von Topmodel, DSDS und Co bald generell vorbei...für die jugendlichen Kandidaten die verheizt werden und für einige der jugendlichen Zuschauer die die Shows für bahre Münze nehmen ( zb Magersucht etc) wäre es eh das beste.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#10
23.03.2013
17:12:22


(+3, 5 Votes)

Von Fuchs
Antwort zu Kommentar #3 von Sichtbarkeit


Naja, am besten gar keine Casting Shows mit dem Format mehr.
Die sinkenden Einschaltquoten zeigen das es fast ausgedient hat...zumindest in Deutschland.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
« zurück  123  vor »


 Queer.de-Blog

Top-Links (Werbung)

 MEINUNG



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Trans* Jugendliche fordern Vorbilder in den Medien Ehe für alle jetzt auch in der Cherokee Nation Volker Beck bedauert "schreckliche Sätze" aus den Achtzigern Schwulen Flüchtling verprügelt: Zehn Monate auf Bewährung
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt