Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?18912

Verschwörungstheorie

Machen Impfungen schwul?


Gian Paolo Vanoli hasst Impfungen wie der Teufel das Weihwasser: Er glaubt wahrhaftig, dass eine Zunahme der Impfungen ins Homo-Desaster führen

Ein Aktivist für die italienische Protestpartei "Fünf-Sterne-Bewegung" glaubt, dass Impfungen Kinder von Heterosexuellen in Schwule und Lesben verwandeln. Homosexualität sei eine leichte Form von Autismus.

Impf-Gegner und Politiker Gian Paolo Vanoli erklärte, dass Impfungen Kinder homosexuell machen. In einem kürzlich veröffentlichten Interview mit dem Magazin "Vice" sagte der Kandidat der "Fünf Sterne-Bewegung" des Komikers Beppe Grillo, dass Impfungen generell Homosexualität hervorriefen.

Laut dem 70-Jährigen seien Impfstoffe voller Substanzen, die Kinder homosexuell machten, darunter etwa Quecksilber: "Wenn das ins Gehirn des Kindes kommt, wird es homosexuell", so Vanoli. "Das wird ein Problem in den nächsten Generationen: Wenn Homosexuelle Kinder haben, wird die DNS die Krankheit weiterverbreiten". Das könne zu einem "Desaster" führen. Vanoli bezeichnete Schwule und Lesben als krank, allerdings könnten diese Menschen nichts dafür und müssten daher gleich behandelt werden.

Vanoli: Homosexualität ist das Fehlen einer eigenen Persönlichkeit

Die Homosexualität werde in den Kindern hervorgerufen, weil sie wegen der bei der Impfung aufgenommenen Wirkstoffe keine eigene Persönlichkeit formen könnten. Homosexualität sei damit eine "Miniform" von Autismus.

Impfungen sind immer wieder Zielscheibe von Verschwörungstheoretikern. Sie glauben, dass Regierungen damit die Bevölkerung gefügig machen und kontrollieren wollten. Renommierte Wissenschaftler halten die Sorgen für unbegründet und verweisen dabei auf empirische Studien. Sie warnen davor, dass mehr Menschen sterben könnten, wenn sie wegen Verschwörungstheoretikern keine Impfungen erhalten und dann erkranken.

Die "Fünf Sterne-Bewegung" hat sich inzwischen von Vanoli distanziert. Die neue Partei ist nach einem Wahlerfolg vor wenigen Wochen, in der die Partei mehr als 20 Prozent der Stimmen aus dem Stand erobern konnte, das Zünglein an der Waage. Derzeit blockiert sie aber die Regierungsbildung, da die Partei weder mit dem Mitte-Rechts-Bündnis von Silvio Berlusconi noch mit dem Mitte-Links-Bündnis von Pier Luigi Bersani zusammenarbeiten möchte. (dk)



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 02.04.2013, 16:57h
  • Wenn Volksverdummung eine Straftat wäre, dann müßte der Tattergreis für immer in den Knast!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 libdemAnonym
  • 02.04.2013, 18:16h
  • Es ist natürlich richtig, dass eine Theorie gibt, nach der Impfungen an einer Autismusspektrumsstörung beteiligt sein können - allerdings nie ausschließlich; zudem würde es nur Impfungen in der frühsten Lebensphase betreffen.

    Dass unter (Asperger-)Autisten eine leicht erhöhte Homosexualität vorherrschen soll, hab ich auch mal gelesen.

    Autismus ist auch keine Krankheit, sondern eine tiefgreifende Entwicklungsstörung und je nach Ausprägung eine minder bis schwere Behinderung.

    Die Schlussfolgerung des Spaßpolitikers kann man daraus keineswegs ziehen. Es würde auch höchstens die Veranlagung zum Autismus mit vererbt. Wie bei Homosexualität gibts auch beim Autismus keinen kausalen Auslöser.

    Aber von mir aus können er und seine Freunde von der Fünf-Sterne-Bewegung noch mehr solchen Unsinn verbreiten, vielleicht hilft das dabei die Partei wieder aus dem Parlament zu kriegen.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 fachärztlichAnonym
#4 finkAnonym
#5 WürgAnonym
  • 02.04.2013, 19:33h
  • Also mein Heilpraktiker hat alles Quecksilber aus mir ausgeleitet. Ich krieg aber immer noch einen Ständer wenn ich Lukas Ridgestone in unzüchtiger Haltung sehe. Oh nein bin ich krank? Oh, mein Gott Popi Franzi küss mir die Füsse damit wieder alles heile heile wird.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 WichsAnonym
#7 FinnAnonym
  • 02.04.2013, 20:32h
  • Diese Deppen kommen immer wieder mit neuen, noch absurderen Theorien, mit denen sie ihre Dummheit immer wieder neu beweisen.

    Nur schlimm, dass es auch immer noch genug Deppen gibt, die denen auch noch glauben.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Roman BolligerAnonym
  • 02.04.2013, 21:26h
  • Herr Vanoli sollte sofort die WHO einschalten, seine Erkenntnis den Ärztevereinigungen weltweit zugänglich machen und Universitäten und Forschungsinstituten seine Denkkraft zur Verfügung stellen. Diese warten nur auf einen Wissenschaftler von derartiger Exzellenz!

    Kann Italien wirklich wertschätzen, von Politikern derartigen Ranges lernen zu können?
  • Antworten » | Direktlink »
#9 JoonasAnonym
  • 02.04.2013, 21:47h
  • Also müssten Nicht-Geimpfte alle hetero sein? Und vor den ersten Impfstoffen hätte es gar keine Homosexualität geben dürfen...

    Ich glaube eher, diese Typ hat zu viel Quecksilber oder sonst irgendwas abbekommen. Da kann er nichts für. Aber muss man dann solche Wahnsinnigen auch noch in der Politik eine Plattform bieten? Achja, ist ja Italien...
  • Antworten » | Direktlink »
#10 daVinci6667
  • 02.04.2013, 22:01h

  • Was passiert wenn ein bereits Schwuler sich impfen lässt? Ich meine, besteht die Gefahr abartige heterosexuelle Neigungen zu entwickeln?

    Warum gibt es nicht viel, viel mehr Schwule und Lesben bei den heutigen Impfraten? Wahrlich, die Heten müssten doch alle längst am Aussterben sein!

    Die Dummen auf jeden Fall sind es leider nicht!
  • Antworten » | Direktlink »