Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 03.04.2013           3      Teilen:   |

Sexual Tension – Volume 1

Sexy Videos aus Argentinien

Artikelbild
Die Kurzfilmsammlung "Sexual Tension - Volume 1: Flüchtige Blicke" bietet bei erotischen Szenen netterweise auch längere Kameraeinstellungen... (Bild: Pro-Fun Media)

Eine neue DVD von Pro-Fun vereint lustvolle schwule Kurzgeschichten der beiden jungen Filmemacher Marcelo Mónaco und Marco Berger.

Kurzfilmsammlungen können nerven, aber diese Videos machen Lust auf mehr. Die erotischen Geschichten der beiden jungen argentinischen Regisseure Marcelo Mónaco ("Porno de autor") und Teddy-Gewinner Marco Berger ("Plan B", "Ausente") ergänzen sich hervorragend in ihrem Blick auf den männlichen Körper und die Zärtlichkeit schwuler Liebe.

Fortsetzung nach Anzeige


Provozierende Körperteile in heißen Sommernächten

Erotisch, intensiv, lustvoll: "Flüchtige Blicke" heißt der erste Teil der neuen Kurzfilmmsammlung "Sexual Tension"
Erotisch, intensiv, lustvoll: "Flüchtige Blicke" heißt der erste Teil der neuen Kurzfilmmsammlung "Sexual Tension"

Der Reiz des Unschuldigen und des Verbotenen, die Aufgeregtheit vor dem ersten Mal, unausgesprochene sexuellen Fantasien – das sind die Themen ihrer Kurzfilme. Von der glühenden Lehrstunde sexueller Leidenschaft bis zu provozierenden Körperteilen in heißen Sommernächten. Mónaco und Berger erschaffen abwechselnd ein erregendes Fest der Sinne argentinischer Männer, die nicht immer das bekommen, wonach sie sich verzehren.

Für den Zuschauer ist diese neue DVD aus dem Hause Pro-Fun ein wahrhaft voyeuristisches Vergnügen. Die Kamera fokussiert immer wieder auf wunderschöne Gesichter und wohlgeformte Körper, ohne in das Pornografische abzurutschen. Von Film zu Film steigert sich die Ekstase. "Sexual Tension – Volume 1: Flüchtige Blicke" ist absolut lustvolles Queer Cinema in bester Bild- und Tonqualität. Auf Volume 2 darf man mehr als gespannt sein! (cw/pm)

Youtube | Offizieller Trailer zur DVD
  Infos zur DVD
Sexual Tension – Volume 1: Flüchtige Blicke. Eine Sammlung lustvoller Kurzgeschichten zweier junger argentinischer Filmemacher. Argentinien 2012. Regie: Marco Berger, Marcelo Mónaco. Darsteller: Lucas Lagré, Mario Verón, Guido Gastaldi, Leo Martinez, Javier De Pietro, Lautaro Machaca, Maximiliano Franco, Jair Toledo, Hernán Muñoa, Antonia De Michelis, Santiago Caamaño, Francisco Ortiz, Eva Benito, Jorge Carossia, Fede Guasch. Laufzeit: ca. 100 Minuten. Sprache: spanische Originalfassung. Untertitel: Deutsch (optional). FSK 16. Pro-Fun Media
Links zum Thema:
» Die DVD bei Pro-Fun bestellen
Galerie
Sexual Tension - Volume 1

10 Bilder
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 3 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 12                  
Service: | pdf | mailen
Tags: marcelo mónaco, marco berger, schwule kurzfilme, pro fun
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Sexy Videos aus Argentinien"


 3 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
03.04.2013
16:45:34


(+1, 1 Vote)

Von thorium222
Aus Mr (Hessen)
Mitglied seit 10.02.2011


Die wichtigste Frage ist doch, leben die am Ende alle noch? Oder sind das wieder die typischen schwulen Kurzfilme, bei denen am Ende die Hälfte tot ist?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
04.04.2013
02:47:44


(+1, 1 Vote)

Von tobias
Aus bremerhaven (Bremen)
Mitglied seit 25.03.2012
Antwort zu Kommentar #1 von thorium222


...nix tot!!! leben heisst die deviese!!!!!!!!!!!!!!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
13.04.2013
16:57:59


(0, 0 Vote)

Von Timm Johannes
Antwort zu Kommentar #1 von thorium222


@thorium222
"Die wichtigste Frage ist doch, leben die am Ende alle noch? Oder sind das wieder die typischen schwulen Kurzfilme, bei denen am Ende die Hälfte tot ist?"

--> Vollkommen richtig erkannt !!!

Die Filmemacher der heutigen Generation treffen oftmals nicht die Lebenswirklichkeit der heutigen schwulen Männer und schwulen Paare.

Die Zeit, wo gestorben wird, ist mittlerweile keine Lebenswirklichkeit mehr von homosexuellen Paaren und Männern in Deutschland, Westeuropa und Nordamerika.

Heute prägt die Eheöffnungsdebatte das Bewusstsein homosexueller Männer und Paare.

Und sehr massiv hat die Bürgerlichkeit Einzug gehalten im Alltag der schwulen Männer und Paare.

Diese gesellschaftlichen und medizinischen Veränderungen sind in den Filmen der Gegenwart des 21. Jahrhunderts bei Filmemachern schwuler Filme oftmals nicht zu sehen und angekommen...zu sehr haben anscheinend Filmemacher schwuler Filme noch im Gedächnis, wie es vor rund 25 Jahren war. Die Zeiten haben sich aber geändert und heute prägt die Ehedebatte. die Neuen Medien und der Einzug der Bürgerlichkeit das Leben homosexueller Menschen und Paare.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 DVD - DRAMEN

Top-Links (Werbung)

 DVD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Holpriger Start für Stefan Evers als Generalsekretär der Berliner CDU Kein sicherer Listenplatz: NRW-Grüne strafen Volker Beck ab Grüne NRW schicken Sven Lehmann in den Bundestag Kein Termin für LGBTI-Aktivisten: Kultusminister redet lieber mit Homo-Hassern
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt