Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 19.04.2013           2      Teilen:   |

"Das Trio" auf DVD

Götz George als schwuler Taschendieb

Artikelbild
Der junge Rudolf (Felix Eitner, rechts) erweckt neue Sehnsüchte im schwulen Zobel (Götz George)

Der Komödien-Klassiker "Das Trio" ist jetzt wieder auf DVD erhältlich.

Götz George als Schwuler? Das ist sicherlich nach seiner "Tatort"-Rolle Schimanski für viele lange Zeit nur schwer vorstellbar, denn George galt als "Deutschlands Lieblings-Macho" (Berliner Zeitung). Darum war es eine kluge Entscheidung, dass er im Jahr 1998 im Alter von 62 Jahren den großspurigen, aber liebenswerte Zobel spielte, der mit seinem langjähriger Lebenspartner Karl (Christian Redl) und seiner Tochter Lizzi (Jeanette Hain) als Taschenräuber-Trio bereits die besten Tage hinter sich hat. In dieser melancholischen Rolle brilliert George.


Die Ausgangslage des Films ist trist: Die Liebe zwischen Zobel und Karl hat Risse bekommen. Und dann steht auch noch Lizzi zwischen den Männern, die Vater und Mutter für sie waren. Doch das wirklich Drama beginnt erst, als Karl bei einem Verkehrsunfall ums Leben kommt. An seiner Stelle tritt der junge, naive Rudolf (Felix Eitner) in das Leben von Vater und Tochter – und macht beiden schöne Augen. Er gefällt Lizzi und erweckt Sehnsüchte in Zobel.

Fortsetzung nach Anzeige


Eine rührende Tragikomödie ohne Klischees

Salzgeber hat den Filmklassiker neu auf DVD veröffentlicht
Salzgeber hat den Filmklassiker neu auf DVD veröffentlicht

Erfolgsregisseurin Hermine Huntgeburth bewies mit ihrem Mut, Götz George die Hauptrolle zu geben, ein gutes Händchen. Mit ihm schuf sie, noch überraschender, eine völlig klischeefreie, rührende, originell erzählte Tragikomödie über Menschen, die mit Charme, Herz und trockenem Witz ihr Leben am Rande der Gesellschaft meistern. Götz George gibt in dem Filmklassiker nicht die schrille Tunte, sondern einen unsicheren, gebrochenen Mann.

"Das Trio" ist ein Klassiker unter den deutschen Komödien der Neunziger Jahre. Ab sofort ist er auf DVD wieder im Handel. (cw/pm)

Youtube | Offizieller Trailer zum Film
  Infos zur DVD
Das Trio. Komödie. Deutschland 1998. Regie: Hermine Huntgeburth. Darsteller: Götz George, Christian Redl, Jeanette Hain, Felix Eitner. Laufzeit: 97 Minuten. Sprache: deutsche Originalfassung. Untertitel: Deutsch (optional). FSK 12. Edition Salzgeber
Links zum Thema:
» Mehr Infos zur DVD und Bestellmöglichkeit bei Amazon
Mehr zum Thema:
» Götz George: 70 Jahre und (k)ein bisschen schwul (23.07.2008)
Galerie
Das Trio

6 Bilder
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 2 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 17                  
Service: | pdf | mailen
Tags: das trio, götz george
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Götz George als schwuler Taschendieb"


 2 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
19.04.2013
10:08:05


(0, 4 Votes)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Eine schwule Rolle hätte ich Götz George niemals zugetraut!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
19.04.2013
10:41:40


(+2, 6 Votes)

Von Dirk
Antwort zu Kommentar #1 von FoXXXyness


Das ist in etwa so klischeehaft, wie man einer Schwuppe nicht zutraut, eine Hetero-Rolle zu spielen!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 DVD - KOMöDIEN

Top-Links (Werbung)

 DVD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Holpriger Start für Stefan Evers als Generalsekretär der Berliner CDU Kein sicherer Listenplatz: NRW-Grüne strafen Volker Beck ab Grüne NRW schicken Sven Lehmann in den Bundestag Kein Termin für LGBTI-Aktivisten: Kultusminister redet lieber mit Homo-Hassern
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt