Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 22.04.2013           2      Teilen:   |

Leonardo DiCaprio und Co.

Star-Aufgebot bei schwul-lesbischen GLAAD Awards

Charlize Theron und Leonardo DiCaprio bei ihrem Gala-Auftritt
Charlize Theron und Leonardo DiCaprio bei ihrem Gala-Auftritt

In Los Angeles sind am Samstag die GLAAD Awards vergeben worden. Bei der Gala in Los Angeles waren viele Hollywood-Stars sowie Ex-Präsident Bill Clinton anwesend, der für seine Unterstützung einen Sonderpreis erhielt.

Bei den Medienpreisen wurde unter anderem die NBC-Sitcom "The New Normal" ausgezeichnet. Die Sitcom handelt die von einem schwulen Paar mit Kinderwunsch, das mit einer Leihmutter zusammenlebt. In Deutschland soll die Reihe ab Mai bei Pro Sieben ausgestrahlt werden.

Einen Preis erhielt auch die zweite Staffel von "American Horror Story – die dunkle Seite in dir", die ab 30. April im Pay-TV-Kanal FOX gezeigt worden soll. Die Horrorserie basiert auf einer Idee von Ryan Purphy und Brad Falchuk, die zuvor schon die Serie "Glee" produzierten. In "American Horror Story" spielen unter anderem Jessica Lange, Dylan McDermott und Zachary Quinto mit. Ausgezeichnet wurde außerdem die Seifenoper "Zeit der Sehnsucht" (Days of our Lives).

Die Gay and Lesbian Alliance Against Defamation ehrt jedes Jahr Fernsehproduktionen, die Schwule, Lesben, Bi- oder Transsexuelle in ihre Geschichten integrieren und auf faire Art zeigen. Der Preis wird seit 1990 verliehen, hat aber in den vergangenen Jahren an Gewicht gewonnen.

Bei der diesjährigen Verleihung waren viele Prominente anwesend: Moderatorin war die Schauspielerin Drew Barrymore. Außerdem wurden Preise von Jennifer Lawrence, Charlize Theron, Betty White und Leonardo DiCaprio präsentiert.

Bill Clinton nahm bei der Veranstaltung den "Advocate for Change Award" entgegen. GLAAD ehrt damit den Ex-Präsidenten, weil er sich seit Jahren für die Ehe-Öffnung engagiert (queer.de berichtete). Die Preisverleihung war umstritten, weil Clinton in seiner Amtszeit als US-Präsident noch die Homo-Ehe abgelehnt und die viel kritisierte "Don't ask, don't tell"-Regelung eingeführt hatte. (dk)

Youtube | Die Dankesrede von Ex-Präsident Bill Clinton
Links zum Thema:
» Mehr Infos zu den GLAAD-Awards
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 2 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 44             2     
Service: | pdf | mailen
Tags: glaad media awards, glaad, los angeles, leonardo dicaprio, bill clinton, charlize theron
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Star-Aufgebot bei schwul-lesbischen GLAAD Awards"


 2 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
22.04.2013
18:07:55


(0, 2 Votes)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Freue mich schon auf den Sendestart von "The New Normal"!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
23.04.2013
09:22:40


(+2, 2 Votes)

Von Sebi


Ich fände es toll, wenn all diese Stars (und noch einige mehr) auch bei den Spots, die die GLAAD aktuell macht, mitmachen würden...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 SZENE - INTERNATIONAL

Top-Links (Werbung)

 SZENE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Magdeburg: Einstimmiger Beschluss für Hirschfeld-Gedenktafel "Tapetenwechsel 2.0" im Schwulen Museum* Studie: Intimrasur erhöht Krankheitsrisiko Mehr Geld für LGBTI-Projekte im Norden
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt