Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?19106

Tuc Watkins war mehrere Jahre lang der weise Anwalt der Wisteria Lane (Bild: ABC)

In "Desperate Housewives" hatte Tuc Watkins zwischen 2007 und 2012 einen Schwulen auf der Wisteria Lane dargestellt. Nun hat der Schauspieler erstmals öffentlich über seine Homosexualität gesprochen.

Der amerikanische Schauspieler Tuc Watkins hat sich in der US-Talkshow "Marie" als schwul geoutet. In der Sendung, die am Montag im Hallmark Channel ausgestrahlt wird, sagte Watkins auch, dass er als Alleinerziehender die Zwillinge Catchen und Curtis aufzieht, die eine Leihmutter vor vier Monaten zur Welt gebracht hatte. In der Talkshow erklärte er: "Ich habe [bei 'Desperate Housewives'] einen Mann gespielt, der mit einem Mann verheiratet ist und versucht, ein Kind zu adoptieren. Im echten Leben habe ich als schwuler Single versucht, ein Kind über eine Leihmutterschaft zu bekommen."

Im Interview sagte der 46-Jährige, dass er bereits früh über seine sexuelle Orientierung Bescheid wusste und immer ein Kind großziehen wollte: "Viele denken sich eines Tages: 'Werde ich je Vater? Will ich Vater sein?' Ich wusste jedoch schon drei Dinge, als ich jung war: Ich wusste, dass ich schwul bin. Ich wusste, dass ich eines Tages ein Vater sein werde. Und ich wusste, dass Gene Wilders 'Charlie und die Schokoladenfabrik' der beste Film aller Zeiten ist. Bis jetzt hatte ich bei allen drei Dingen Recht."

Youtube | Ausschnitt aus der Talkshow "Marie"

Szene aus "Desperate Housewives": Tuc Watkins (rechts) mit seinem Filmpartner Kevin Rahm sowie Felicity Huffman (Bild: ABC)

Watkins spielte zwischen der vierten und der achten Staffel von "Desperate Housewives" den Rechtsanwalt Bob Hunter, der mit seinem Lebenspartner Lee McDermott (Kevin Rahm) in die Wisteria Lane lebt. In der siebten Staffel adoptierten die beiden eine Tochter.

Neben seiner Rolle in der Hausfrauen-Saga hatte Watkins in mehreren TV-Serien Gastauftritte, darunter "Baywatch", "CSI: Den Tätern auf der Spur" und "Cold Case". Außerdem ist er vor allem als Darsteller in den Seifenopern "General Hospital" und "Liebe, Lüge, Leidenschaft" bekannt. Dort spielte er zwischen 1994 und 1996 sowie von 2001 bis heute. Die Serie ist inzwischen vom TV-Network ABC eingestellt worden, neue Folgen werden aber vom US-Streamingdienst Hulu verbreitet. In Deutschland war die Serie in den späten Achtzigern und während der Neuzigerjahre auf Pro Sieben und Kabel Eins und dem inzwischen eingestellten Pay-TV-Sender DF1 zu sehen. (dk)



GLAAD Awards: Sieg für "Milk" und "Desperate Housewives"

Am Wochenende sind zum 20. Mal die GLAAD Media Awards verliehen worden, mit denen die Homogruppe Gay & Lesbian Alliance Against Defamation Fernseh- und Kinoproduktionen ehrt, die für die Gleichstellung von Schwulen und Lesben einen Beitrag leisten.
Star aus "Queer as Folk" bei den Housewives

Gale Harold wird offenbar ein Hetero-Lover in der Wisteria Lane.
Desperate Housewives wird noch schwuler

Stürmische Zeiten: Ein schwules Pärchen zieht ein – und die verzweifelten Hausfrauen müssen den Klimawandel ausbaden. Jetzt im TV!
#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 YannickAnonym
  • 29.04.2013, 16:19h
  • Je mehr Leute sich outen, desto besser. Für uns alle, aber vor allem natürlich auch für sie.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 luxi81Profil
#4 Leo GAnonym
#5 KathiGr