Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=19127
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Homo-Gurke für den 1. FC Kaiserslautern


#5 NamenlosAnonym
  • 02.05.2013, 15:42h
  • Hallo Hr. Klein bzw. Queer, ich möchte hierzu auch gerne etwas sagen. Der Spieler Mohammadou Idrissou hat vielleicht mit dem Interview einen Fehler gemacht, den hat er aber auch eingeräumt. Ich finde, dass er niemanden beleidigt hat. Er ist kein Deutscher und tat sich nun einmal schwer mit der Wortwahl, er war sehr frustriert und sagte, dass er nicht schwul ist und es nicht sein wird. Ja und ? Ich werde auch nicht schwul sein und bin es nicht. Daran ist doch nichts verwerfliches, er wollte damit nicht sagen, dass Schwule nicht männlich sind. Ihr müsst doch auch mal seinen kulturellen Hintergrund betrachten. Bitte, macht aus einer Mücke keinen Elefanten. Ich kenne genug Homosexuelle, die sich dadurch in keinster Weise angegriffen fühlen, man brauchts echt nicht zu übertreiben. Der FCK hat seinen Spieler unterstützt und sich entschuldigt, damit söllte es auch getan sein.
    Hier wird viel zu viel rein interpretiert. Homo-Gurke - euer Ernst?
    Fand das ganze sicherlich nicht gut, aber hier wird maßlos übertrieben.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel