Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1918

Paris Der Europa-Korrespondent des kanadischen Homo-Portals 365Gay.Com berichtet über Gerüchte, der palästinensische Präsident Jassir Arafat habe HIV. Malcolm Thornberry spricht in seinem Bericht von ominösen Quellen aus den Krankenhäusern von Paris, wonach die Symptome von Arafats bisher unbekannter Krankheit sehr auf HIV/Aids deuten könnten. Nach Angaben Thornberrys, der mit seinem Bericht ziemlich alleine dasteht, gebe es zudem seit Jahren Gerüchte über eine Bisexualität Arafats. So habe der ehemalige rumänische Geheimdienstchef Ion Pacepa von einem Videoband berichtet, auf dem Arafat bei einer Orgie mit einigen Bodyguards festgehalten worden sein soll. Gerüchte über Arafat sind jedoch in der Regel frei erfunden und Propaganda. (nb)



#1 PhilippAnonym
  • 02.11.2004, 16:20h
  • Wie??? Dieser alte Mann soll noch Sex haben? Und noch dazu eine ganze Orgie feiern? Also bitte! Das ist doch mehr als unglaubwürdig. Zu seiner Bisexualität - sind doch eh die meisten!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 MikeAnonym
  • 02.11.2004, 17:26h
  • Gerüchte über Arafat sind jedoch in der Regel frei erfunden und Propaganda! ..... ...... ......

    schreibt queer selbst und druckt gedankenlos ein solches Gerücht ab!

    Bild Dir Deine Meinung!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 TimAnonym
  • 05.11.2004, 22:21h
  • Ich finde diese Gerüchteküche um einen sterbenden Menschen schlimm genug (ist er nun tot oder nicht...) und jetzt auch noch sowas... Noch nie etwas von journalistischer Ethik gehört?
  • Antworten » | Direktlink »
#4 EchinopsAnonym
  • 09.11.2004, 06:06h
  • Ich glaube Pacepa, der weiß nämlich was er sagt. Deswegen ist er auch in Ungnade gesturzt.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 TOMAnonym
  • 12.11.2004, 17:16h
  • Ich halte Pacepa für absolut glaubwürdig - zumal er schon lange vor Bekanntwerden Arafats Erkrankung und bereits vor Jahren davon bericht hat. Pacepa war mal rumäniens höchster Boss des Geheimdienstes und die hatten sicher keine Träumerle in diesen Jobs.
    Siehe auch

    hardcoregossip.com/110804-005.html

    oder von 2002 ein bericht auf der Seite des Weizmann Institus_

    www.weizmann.ac.il/home/comartin/israel/pacepa-wsj.html

    Was immer er auch hatte - er ist tot und sein Volk nimmt hoffentlich die Chance wahr, endlich einen freieren Weg einzuschlagen.

    Übrigens - was glaubt ihr denn, warum Arafat seiner Frau in Paris jedes Jahr 11 Mio Dollar überwiesen hat? Für mich liest sich das eher wie Schweigegeld als grosszügiger Unterhalt für die geliebte Gattin. Ich schätze, die packt noch aus...

    TOM
  • Antworten » | Direktlink »