Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?19375

Christian (l.) kehrt aus dem Ausland zu seinem Oliver zurück (Bild: ARD Presse)

Schauspieler Thore Schölermann steht demnächst wieder vor der ARD-Kamera – das Traumpaar Christian und Oliver ist wieder vereint.

Selbst im Ausland hatte man das schwule Traumpaar Christian und Oliver verfolgt – voraussichtlich ab September sieht man die beiden nun wieder auf den Bildschirmen. Wie die ARD am Mittwoch mitteilte, dreht Thore Schölermann wieder für "Verbotene Liebe".

Ab Folge 4351 der Serie, die voraussichtlich am 2. September 2013 ausgestrahlt wird, ist der 28-Jährige demnach wieder als Christian Mann zu sehen. Der hatte seinen Ehemann Oliver Sabel (Jo Weil) für eine berufliche Karriere im Ausland verlassen.

Christian muss Oliver etwas beichten

"Seit ihrem Abschied führen die beiden nun eine Fernbeziehung, die ihre Liebe auf eine harte Probe stellt", heißt es im Pressetext. "Nach einigen Monaten, die Christian im Ausland verbracht hat, kehrt er nun nach Düsseldorf zurück. Seine Sehnsucht nach seinem Mann und seinen Freunden ist groß. Doch während seiner Zeit im Ausland ist viel passiert und neue Chancen haben sich für ihn aufgetan. Und so kommt es, dass Christian Oliver etwas beichten muss."

Thore Schölermann hatte bei "Verbotene Liebe" eine Pause eingelegt, um u.a. die Show "The Voice of Germany" zu moderieren. Vor zwei Jahren waren Oliver und Christian bzw. Thore und Jo als schönstes Liebespaar bei den German Soap Awards ausgezeichnet worden. Im Sommer zuvor waren "Chrolli" in einer Folge von einem Pfarrer (Dirk Bach) "verheiratet" worden.

"Es ist schon ein bisschen komisch, wieder hier im Studio zu stehen. Aber es hat nur ein paar Szenen gedauert, und schon habe ich mich wieder richtig wohl in meiner Rolle gefühlt", sagte Schölermann. (cs)



#1 Ikaiko
#2 daVinci6667
  • 06.06.2013, 07:03h

  • Soll da etwa der breitem Masse wieder einmal weisgemacht werden, Schwule könnten einfach nicht treu sein?

    Im wahren Leben ist England nicht weit weg und Flüge sind billig. Da kann man sich doch mindestens einmal im Monat problemlos treffen! (Mein Ex- Freund hat mich damals fast jedes Wochenende besucht....)

    Ausserdem gibt's heute Cam2Cam. Hätten sie doch mal andeuten können...

    Aber klar, da muss einer gleich fremdgehen wegen der Quote....
    Schade!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 FoXXXynessEhemaliges Profil
#4 Chris AhaAnonym
  • 06.06.2013, 12:58h
  • Ja, hatte im Drogenrausch ungeschützten Beischlaf mit einer Frau und ist jetzt Vater :-D
  • Antworten » | Direktlink »
#5 GerhardAnonym
  • 06.06.2013, 13:55h
  • Ein vernünftiger Post diesbezüglich wäre:
    Hat der Schölermann zum Glück gemerkt, dass er gar kein Moderationstalent besitzt und kehrt zurück zum Brötchengeber :D
  • Antworten » | Direktlink »
#6 heterodrehbuchAnonym
#7 FrankCAnonym
#8 chillandAnonym
  • 07.06.2013, 09:26h
  • Antwort auf #2 von daVinci6667
  • Sex mit dem Ex, jedes Wochenende, na prima. Und Fernbeziehung ist immer schlecht. Habe ich einmal durch. Der Horror, alle 3 Stunden angerufen zu werden, was man denn so tut. Also die totale Kontrolle. Und dem Typen neben mir habe ich den Mund zugedrückt. Das mit dem "nicht treu sein" stimmt. Allerdings habe ich ja auch nicht gewußt, was er so macht. Also, was soll die Aufregung.
  • Antworten » | Direktlink »