Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?19401

Ilja Richter 2013 bei einer Lesung in Leipzig (Bild: Wiki Commons / JesterWr / CC-BY-SA-3.0)

Im "hr1-TALK" widersprach der Schauspieler und Moderator Ilja Richter am Sonntag den langjährigen Gerüchten, er sei homosexuell.

Spekulationen über die sexuelle Orientierung des ehemaligen "Disco"-Moderators gibt es seit Jahrzehnten. Am Sonntag nahm Ilja Richter im "hr1-TALK" dazu nun öffentlich Stellung. Der Schauspieler, Moderator und Synchronsprecher stellte klar, dass er heterosexuell sei.

"Ich hatte alle Ingredienzien eines schwulen Lebens", sagte der 1952 in Berlin geborene Richter in dem Radiointerview. "Ich hatte aber keine Lust, das zu leben, weil mir einfach eben nicht danach ist."

In seinem kürzlich erschienenen Buch "Du kannst nicht immer 60 sein" räumte Ilja Richter zudem ein, dass er früher ein "Muttersöhnchen" war. Sein Buch sei als Warnung an Frauen jeden Alters gedacht, sich mit diesem Typus Mann einzulassen. "Weil Muttersöhne lebensgefährlich sind. Entweder schwul, Diktator oder in der Modebranche. Oder Showmaster."

Liasion mit Marianne Rosenberg

Entgegen seines "ganz, ganz braven Images" habe er "sehr viele" Affären mit Frauen gehabt, beichtete er im "hr1-TALK". Seit längerem bekannt war seine Beziehung mit der Sängerin Marianne Rosenberg von 1975 bis 1978.

Von 1971 bis 1982 moderierte Ilja Richter die Musiksendung "Disco", einer der erfolgreichsten Shows im ZDF. Das Erfolgsrezept der Sendung war, dass Interpreten völlig unterschiedlicher Musikrichtungen (Schlager, Pop, Rock) nacheinander auftraten. Aufgelockert wurde das Programm von Einspielungen vorher aufgezeichneter Sketche, in denen Ilja Richter zusammen mit einem prominenten Gast auftrat. "Disco" wird noch heute regelmäßig im Digitalkanal ZDFkultur wiederholt.

Richter erhielt für seine Tätigkeit viele Medien-Auszeichnungen, darunter den Bravo Otto, die Goldene Kamera, den Echo Klassik und den Deutschen Hörbuchpreis. (cw)



#1 WolfgangMucAnonym
#2 SebiAnonym
  • 09.06.2013, 15:12h
  • "Am Sonntag nahm Ilja Richter im "hr1-TALK" dazu nun erstmals Stellung."

    Falsch! Er hat schon mehrmals dazu Stellung genommen und gesagt, dass er hetero sei. Nur dass sich die Gerüchte dennoch hartnäckig halten.

    Ob das wirklich so ist oder nicht, werden die meisten ja eh nicht wissen. Das sollte aber auch egal sein.

    Nur: falls er wirklich schwul oder bi wäre und dennoch in der heutigen, offenen Zeit den Hetero spielen würde, fände ich das echt traurig für ihn. Aber erst mal glaube ich ihm, dass er hetero ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 MaxxxAnonym
#4 alexander
  • 09.06.2013, 17:19h
  • Antwort auf #2 von Sebi
  • er ist hetero!
    ich kenne ihn seit den 70igern, als er mit marianne rosenberg liiert war und seine mutter die WAHRSAGERIN*, noch lebte. alle waren damals gäste von mir, nicht privat aber in meinem restaurant. und, wie er selbst sagt, er war ein grauenhafter typ MUTTERSÖHNCHEN! ich habe mich sogar mehrmals mit ihm, auf grund seiner überheblichen, grosskotzigen art in der wolle gehabt! aber egal, jahre später trafen wir uns wieder und er hatte sich damals schon sehr gewandelt und entschuldigte sich sogar für sein früheres verhalten! (mutti hatte inzwischen das zeitliche gesegnet!)
    er ist inzwischen eine sehr sympathischer mann geworden, gebildet ud sehr humorvoll, dass muss man in diesem zusammenhang betonen!
    ich wünsche ihm alles gute!

    * WAHRSAGERIN, ist ein spitzname von mir, weil mutti, mit blauschwarzen haaren, immer doppelte remy martin (sie nannte es hustensaft!) trank, in einem riesen schwenker, in den sie stundenlang starrte und in den händen hielt, wie eine kristallkugel, während sie auf sohnemann wartete, bis seine vorstellung im theater, zu ende war. da sie sich, damals schon um die 80 jahre alt, immer sehr stark puderte, war der besagte schwenker, hinterher "milchglasähnlich", belegt und kaum noch "spülbar", der puder hielt was er versprach!!!
    sie war halt eine typische berliner "budikerin" (gastwirtin gehobenen "changers"!), die das leben in allen facetten, sehr genau kannte und immer haltung bewahrte!

    nur ne kleine anekdote am rande!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 MichlAnonym
  • 09.06.2013, 17:21h
  • Ich bin fast von der Couch gefallen, als ich die Sendung hörte. Ilja Richter meinte, er würde nicht auf "Knaben oder Männer" stehen und Homosexualität entstehe aus einem gestörten Verhältnis zu Frauen verbunden mit einer falschen Behandlung durch die Mutter. Au weia.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 herve64Profil
#7 sanscapote2Anonym
  • 09.06.2013, 20:47h
  • Antwort auf #5 von Michl
  • Nach dem, was du schreibst, muss er schwul sein - trotz anderer Behauptungen in diesem Forum.

    Ich "kannte" Ilja Richter schon, als er als Juengelchen irgendeine Schlagerschow moderierte. Die Schwulitaet hing ihm aus allen Knopfloechern heraus.

    Und hier beweist er es durch seine Aussage bezueglich Frau Mama, grins.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 FoXXXynessEhemaliges Profil
#9 GerhardAnonym
#10 marketingAnonym