Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 11.06.2013           2      Teilen:   |

Hollywood-Ehe

Jane Lynch lässt sich scheiden

Artikelbild
Bei "Glee" gibt Jane Lynch die Zicke im Trainingsanzug, die auch immer wieder über Homosexuelle herzieht (Bild: FOX)

Nach drei Jahren Ehe ist Schluss für die lesbische Schauspielerin, die als Sue Sylvester in der Serie "Glee" weltbekannt wurde.

Die 52-jährige Jane Lynch lässt sich von ihrer Frau, der 44-jährigen Psychologin Dr. Lara Embry, scheiden. Das teilte die Schauspielerin dem Klatschmagazin "People" mit: "Lara und ich haben uns entschieden, unsere Ehe zu beenden. Das war eine schwierige Entscheidung für uns, weil wir einander noch immer noch mögen. Wir bitten darum, unsere Privatsphäre zu achten, weil das eine Familienangelegenheit ist."

Das Paar hatte sich 2009 bei einer Spendengala in San Francisco getroffen. Embry erklärte in einem Interview mit der "New York Times", dass sie zwar kein "Glee"-Fan war, Lynch aber sofort "süß" fand. Das Paar hat 2010 im Bundesstaat Massachusetts geheiratet, in dem die Ehe bereits 2004 geöffnet worden war (queer.de berichtete). Embry brachte ihre Tochter Haden in die Beziehung ein.

Zuvor hatte Embry eine Adoptiv-Tochter mit ihrer Ex-Freundin großgezogen. Nach deren Trennung im Jahr 2004 lieferten sich beide einen langwierigen gerichtlichen Streit um das Sorgerecht, weil die frühere Lebenspartnerin eine wiedergeborene Christin wurde und mit einem Mann zusammen zog.

Youtube | Jane Lynch spricht in einem CNN-Interview über ihre Homosexualität
Fortsetzung nach Anzeige


Lynch ist bereits seit den 1980er Jahren als Schauspielerin aktiv. So spielte sie etwa in den Filmen "Auf der Flucht", "Best in Show" und "Collateral Damage" mit. Ihren internationalen Durchbruch schaffte sie jedoch 2009 mit ihrer Darstellung von Sue Sylvester, der launischen Cheerleader-Trainerin Sue Sylvester. Für diese Rolle wurde sie mit Auszeichnungen überschüttet. So erhielt sie einen Golden Globe Award, einen Emmy und einen Screen Actors Guild Award.

Vor "Glee" übernahm Lynch Gastrollen in mehreren TV-Serien, darunter "Akte X", "King of Queens" und "Criminal Minds". Außerdem wirkte sich in Filmen wie "Best in Show", "Jungfrau (40), männlich, sucht…" und "Julie & Julia" mit. (dk)

Mehr zum Thema:
» "Glee": Die neue schwule Lieblingsserie (19.04.10)
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 2 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 16                  
Service: | pdf | mailen
Tags: jane lynch, glee
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Jane Lynch lässt sich scheiden"


 2 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
11.06.2013
12:31:28


(0, 0 Vote)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Schade!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
11.06.2013
14:21:14


(+1, 1 Vote)

Von Enyyo


@queer.de: nicht zu vergessen Jane Lynchs regelmässige Auftritte als Therapeutin von Charly Harper in "Two and a half men" - köstlich!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 BOULEVARD - INTERNATIONAL

Top-Links (Werbung)

 BOULEVARD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Gayromeo-Räuber "Marcus" festgenommen Magdeburg: Einstimmiger Beschluss für Hirschfeld-Gedenktafel "Tapetenwechsel 2.0" im Schwulen Museum* Studie: Intimrasur erhöht Krankheitsrisiko
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt