Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 17.06.2013           2      Teilen:   |

Schwul-lesbische Fußball-EM in Dublin

Village Manchester FC ist schwuler Europameister

Artikelbild
Siegerteam Manchester Village: Bei den Europameisterschaften in der irischen Hauptstadt Dublin setzten sich die Jungs aus Nordengland im Finale gegen Gastgeber Dublin Devils FC mit 2:1 durch (Bild: Dirk A. Leibfried)

Die besten schwulen Fußballer Europas kommen aus Manchester, bei den Lesben siegte die Elf aus Sankt Petersburg. Die deutschen Teams landeten auf respektablen Mittelfeldplätzen.

Von Dirk A. Leibfried

Manchmal ist es ein schönes Gefühl, wenn sich Vorurteile bestätigen. Und in der Tat: Das Wetter in Irland ist – naja, nennen wir es unbeständig, die Wiesen und Sportplätze gleichen dem Grün aus der "Kerrygold"-Werbung und die Menschen auf der grünen Insel trinken tatsächlich viel Bier mit ganz wenig Schaum. Das alles durften die rund 600 Spieler, Trainer und Offiziellen aus England, Irland, Deutschland, Schweden, Dänemark, Frankreich und Russland hautnah erleben.

Bei den Europameisterschaften treten nicht etwa Nationalteams gegeneinander an, sondern schwul-lesbische Vereins-Mannschaften aus verschiedenen Städten. Erstmals dabei waren in diesem Jahr zwei Teams mit (heterosexuellen) Einwanderern aus Schwarzafrika. Seit Jahren arbeiten die Dublin Devils vor Ort mit diesen Teams zusammen, um Verständnis und Akzeptanz untereinander zu fördern. Beide Teams dominierten die zweite Division. Dass die Grenzen Europas nicht die einzige Teilnahmebedingung darstellen, beweist zudem der Auftritt einer Mannschaft aus Boston.

Fortsetzung nach Anzeige


Nächste schwul-lesbische Europameisterschaft 2015 in Hamburg?

Verzweiflungsmoment des Berliner Teams vom SSV Vorspiel - Quelle: Dirk A. Leibfried
Verzweiflungsmoment des Berliner Teams vom SSV Vorspiel (Bild: Dirk A. Leibfried)

Die Männer trugen ihre Spiele in drei verschiedenen (Leistungs-)Divisionen aus. In der höchsten Liga scheiterten die Jungs von Vorspiel Berlin ebenso wie die erfolgsverwöhnten Kicker von Stonewall London im Halbfinale. Gegen die Dublin Devils unterlagen die Hauptstädter unglücklich im Elfmeterschießen. Auch die Ballboys aus Hamburg hatten in der zweiten Division lange Zeit eine Option auf eine bessere Platzierung, mussten sich am Ende aber mit dem fünften Rang begnügen.

Die Frauen von Magix Berlin haderten am zweiten Veranstaltungstag mit großem Verletzungspech, so dass trotz zweier Siege am Vortag in der Endabrechnung nur Platz sechs blieb. Auf dem Siegerthron landeten die Frauen aus Sankt Petersburg.

Die Europameisterschaften in Dublin waren die zweiten Wettkämpfe dieser Art nach 2011 in Manchester. Wo das Turnier des internationalen schwul-lesbischen Fußballverbandes (IGLFA) in zwei Jahren stattfinden wird, steht noch nicht fest. Wie am Rande des Turnier zu hören war, will sich Hamburg um die Spiele im Jahr 2015 bewerben. Auch dort ist das Wetter meist – naja, nennen wir es unbeständig. Aber auf dem Bier ist auf jeden Fall bedeutend mehr Schaum.

  Zum Autor
Dirk A. Leibfried gehörte mit zwei weiteren deutschen Schiedsrichtern dem internationalen Team der Unparteiischen an. Die insgesamt 15 Referees kamen zudem aus England, Dänemark, Polen und den USA.
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 2 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 115             4     
Service: | pdf | mailen
Tags: gay soccer, fußball, schwul-lesbische em, europameisterschaften, manchester
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Village Manchester FC ist schwuler Europameister"


 2 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
17.06.2013
21:31:45


(+2, 4 Votes)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Glückwunsch an die Turniersieger!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
18.06.2013
17:09:17


(+2, 2 Votes)

Von Wyndakyr
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #1 von FoXXXyness


Herzlichen Glückwunsch an die Sieger.

Die Lesben aus St.Petersburg sollten allerdings überlegen, ob sie nicht lieber in Irland Asyl beantragen, statt in ihre Heimat zurückzureisen. Schließlich haben sie durch ihren Sieg reichlich Propaganda für Homosexualität gemacht...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 SZENE - EUROPA

Top-Links (Werbung)

 SZENE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Niederlande: Kommission empfiehlt bis zu vier Eltern pro Kind Israel: Gleichstellung ausländischer Homo-Partner geplant Tag der Menschenrechte: EKD wirbt für LGBTI-Gleichbehandlung Die Poesie der ersten schwulen Liebe
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt