Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 11.07.2013           6      Teilen:   |

TV-Kult

Adam Lambert kommt zu "Glee"

Artikelbild
Wird Adam Lambert wie Ricky Martin ein Lehrer an der McKinley-Highschool? (Bild: Wiki Commons / Tomdog / GFDL)

Die Musical-Serie wird umgebaut: Mehrere Figuren werden verschwinden, dafür gibt es mit Adam Lambert einen prominenten Neuzugang.

In der fünften Staffel von "Glee", die im Herbst in den USA anläuft, wird der schwule Sänger Adam Lambert eine Rolle übernehmen. Das teilte Serienerfinder Ryan Murphy via Twitter mit. Er erklärte: "Ich bin begeistert, euch mitteilen zu können, dass der supertalentierte Adam Lambert im Herbst die Besetzung von 'Glee' ergänzen wird". Noch ist unklar, ob Lambert eine Hauptrolle übernehmen wird und in wie vielen Folgen er auftaucht. Auch über seine Figur ist noch nichts bekannt.

Der 31-jährige Adam Lambert wurde 2009 als Teilnehmer der amerikanischen DSDS-Version "American Idol" bekannt. Er erreichte den zweiten Platz in der Castingshow. Sein neuestes Album "Trespassing" belegte letztes Jahr sogar Platz eins der amerikanischen und kanadischen Charts. Seine offene Art sorgt oft für Aufregung unter US-Moralaposteln: So bewegte er in einer live auf ABC übertragenen Award-Show den Kopf eines Tänzers recht eindeutig in seiner Schrittgegend und sorgte damit für Proteste (queer.de berichtete).

Youtube | Adam Lambert mit einem Vorschlag, von dem Augenärzte abraten
Fortsetzung nach Anzeige


"Glee"-Highschool wird verjüngt

Bereits zuvor hatte es Medienberichten gegeben, dass mehrere bisherige Hauptdarsteller die Serie verlassen werden. Dazu gehören nach Angaben von "TV Line" Heather Morris (Brittany), Mark Salling (Puck), Amber Riley (Mercedes) and Harry Shum Jr. (Mike). Sie könnten aber weiterhin Gastrollen in der Serie übernehmen. Auch Diana Agron (Quinn), die bereits in Staffel vier von einer Hauptdarstellerin zu einer Nebendarstellerin heruntergestuft wurde, wird voraussichtlich nicht mehr dabei sein. Sie war in der abgelaufenen Staffel nur in drei Folgen zu sehen. Laut "Hollywood Reporter" sollen Melissa Benoist (Marley), Jacob Artist (Jake), Becca Tobin (Kitty), Blake Jenner (Ryder) und Alex Newell (Unique) künftig als Hauptdarsteller öfter in der Serie vorkommen.

Glee wurde bereits vom Sender FOX bis 2015 verlängert, obgleich sich die Einschaltquoten in den letzten Jahren verschlechtert haben. Hatte die Serie in den ersten zwei Staffeln noch regelmäßig über zehn Millionen Zuschauer, schauten im letzten Halbjahr nur noch zwischen 5,2 und 6,8 Millionen Menschen in den USA zu.

Weil gerade junge Menschen, die für die Werbewirtschaft interessant sind, zu den größten Fans der Serie gehören, gehört "Glee" aber weiterhin zu den einträglichsten Serien des Senders. Allein bei der Erstausstrahlung in den USA bringt jede Folge derzeit Werbeeinnahmen in Höhe von sechs Millionen US-Dollar ein, dazu kommen Einnahmen aus Wiederholungen, ausländischen Ausstrahlungen, Soundtracks und Merchandising.

In Deutschland läuft die Serie bei "Super RTL". (dk)

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 6 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 24                  
Service: | pdf | mailen
Tags: glee, adam lambert
Schwerpunkte:
 Glee
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Adam Lambert kommt zu "Glee""


 6 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
11.07.2013
16:20:33


(+1, 1 Vote)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Um Adam Lambert war es lange still gewesen! Ich bin schon auf seine Rolle gespannt!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
12.07.2013
10:12:55


(-3, 7 Votes)

Von Sabine2


Jungs mit Lipgloss sind unattraktiv, oder, was mein ihr?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
12.07.2013
10:29:26


(+4, 6 Votes)

Von Sexy Boy Lips
Antwort zu Kommentar #2 von Sabine2


Warum sollten sie? Es gibt sicherlich sexy Jungs, bei denen das tausendmal geiler aussieht als bei irgendwelchen Girlies, die sich zwanghaft damit anmalen.

Wenn irgend etwas "unattraktiv" ist, dann Menschen, die sich ihr Erscheinungsbild und ihre Geschlechterrolle von der Gesellschaft diktieren lassen. Und diese ihre Beschränktheit auch noch stolz - sogar in einem schwulen Forum - zur Schau stellen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
12.07.2013
10:42:10


(+4, 4 Votes)

Von ARD und ZDF


"In Deutschland läuft die Serie bei "Super RTL"."

Es ist ein Skandal, dass das "öffentlich-rechtliche" Gebührenfernsehen mit seinem Anteil von gerundet 0% schwuler/lesbischer Protagonist_innen und Themen im Hauptabendprogramm nicht dazu verpflichtet wird, wenigstens solche international und gerade bei jungen Menschen sehr erfolgreichen Programme zur besten Sendezeit auszustrahlen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
12.07.2013
11:46:51


(+2, 2 Votes)

Von Sabine2
Antwort zu Kommentar #4 von ARD und ZDF


Eben, und ihr verteufelt immer RTL, das dauernd Schwule zeigt..


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
12.07.2013
12:27:44


(+2, 2 Votes)

Von Enyyo
Antwort zu Kommentar #4 von ARD und ZDF


Beschrei's nicht: SuperRTL hat Glee wenigstens bisher zur besten Sendezeit um 20:15h ausgestrahlt, ohne die erhofften Quoten zu erreichen.

Ich bin sicher, wenn die ÖR das mal übernehmen, kommt's auf 1Festival oder zdfNeo und/oder nach 22:00h.

ARD und ZDF haben schliesslich schon viele gute Serien (z.B. Tara's Welten) mitten in der Nacht versendet.

Oder die Spielfilm-Premieren Sonntagsabends nach 23:30h, z.B. "das Kabinett des Dr. Parnassus" - wer soll bzw. kann das schauen?
Pro7 hätte das zum Blockbuster um 20:15h gemacht!

Hauptsache Glee 4ff kommen auch noch nach Deutschland!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 KULTUR - TV-TRENDS

Top-Links (Werbung)

 KULTUR



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
About a Trans-Boy Wahlniederlage für Homo-Hasser Yahya Jammeh Studie: Genitaloperationen an intergeschlechtlichen Kindern weit verbreitet Chef der "Schwedendemokraten" muss aus Homo-Club fliehen
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt