Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?19662

Zachary Quinto in "Star Trek into Darkness" (Bild: Paramount Pictures)

Bei "Star Trek" bandelt Quintos Filmfigur Spock mit Lieutenant Uhura an – im wirklichen Leben hat er sich Klatschreportern zufolge von seinem Freund getrennt.

Zachary Quinto und Jonathan Groff ("Glee") gehen nach Angaben des Trash-Bloggers Perez Hilton getrennte Wege. Dem Bericht zufolge ist ihre Beziehung nicht im Einvernehmen zu Ende gegangen. Laut einer Quelle reden der 36-jährige "Star Trek"-Darsteller und der 28-jährige Sänger und Schauspieler nicht mehr miteinander.

Laut dem Blog "Gossip Cop" soll das Paar die Beziehung bereits im Frühjahr beendet haben. Laut der Quelle dieses Hollywood-Magazins gibt es aber keinen Rosenkrieg: Quinto und Groff wollen demnach vielmehr befreundet bleiben.

Hilton: "Wir wollen Antworten!"


Jonathan Groff darf nicht mehr Zacharys Phaser anfassen

Klatschkolumnisten hatten bereits in den letzten Wochen über die Beziehung des Promi-Paares spekuliert, weil Quinto seinen Hund mit einem anderen Mann ausgeführt hatte. "Wer ist er? Ist er ein Freund? Oder führt er nur seinen Hund aus? Wir wollen Antworten!", schrieb Perez Hilton vergangenen Monat.

Zachary Quinto ist durch die Fernsehserie "Heroes" bekannt geworden, die von 2006 bis 2010 gedreht wurde. Weltweit berühmt wurde er durch seine Darstellung von Spock in den neuen "Star Trek"-Filmen. Öffentlich sprach der in der Industriestadt Pittsburgh aufgewachsene Amerikaner erstmals 2011 über seine Homosexualität (queer.de berichtete). Ein Jahr später sagte er gegenüber "Out": "Mein Coming-out war dringend notwendig". Sonst hätte er nicht mehr authentisch weiterarbeiten können.

In diesem Interview sprach er auch erstmals über seine Beziehung mit Groff (queer.de berichtete). Der 28-Jährige ist auch kein unbeschriebenes Blatt: Er hatte seine Karriere 2005 am Broadway als Theater-Schauspieler gestartet. So spielte Groff unter anderem bei "Fame", Hair" und "Frühlingserwachen" mit. Bei "Glee" stellte er zwischen 2010 und 2012 in einem Dutzend Episoden den trällernden Schüler Jesse St. James dar. (cw)