Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=19679
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Russische Kirche: Ehe-Öffnung führt zum Weltuntergang


#10 m123Anonym
  • 22.07.2013, 13:09h
  • Den Menschen ist es offenbar aufgrund ihrer Angst, den Sinn des Lebens nicht zu erkennen, wichtiger, an irgendetwas ganz fest zu glauben ("die Wahrheit"), was diese Angst eindämmt, als ihre Mitmenschen, die von der durch diesen Glauben gesetzten Norm abweichen, mit Respekt und Akzeptanz zu begegnen.

    Unter den Kirchen, die sich derartige Religionen ausgedacht haben, konnten nur diejenigen überleben, deren Konzept die Menschen in besonderer Weise anzog. Diese Kirchen haben meist die "Sünde" und die "Beichte" in Form der "Erlösung von allen Sünden" + "Leben nach dem Tod" + "Himmel/Paradies für die gehorsamen Schäfchen und Hölle/ewige Qualen für die ungehorsamen schwarzen Schäfchen und Ungläubigen" in ihr Religionskonstrukt eingeflochten, um Kontrolle und Macht über die Menschen auszuüben. Kirchen waschen damit die Gehirne der weniger eigenständig denkenden und ungebildeteren Menschen und konnten das Verhalten der Menschen nach belieben kontrollieren, d. h. die Kirchen haben gesellschaftliche Normen gesetzt, die lange Zeit galten. Und was bot sich da besser an als die Sexualmoral rund um das Intimste des Menschen, was viele Menschen mit Scham verbinden, als geeignetes Vehikel für eine besonders unterdrückende Norm zu missbrauchen. So wurden beispielsweise lange Zeit Frauen diskriminiert. Und so wurden Homosexuelle diskriminiert. Nachdem die Frauen sich emanzipiert haben und die Kirche ein wenig Kontrolle verloren hat, hat sich die Kirche auf Homosexuelle eingeschossen. Die Kirche versucht nun mit aller Macht ihre Kontrolle über die schrumpfende Gruppe der Gehirngewaschenen auszuüben um mit aller Macht die gesellschaftliche Akzeptanz von Homosexuellen zu verhindern, und überschreitet damit offensichtlich (mal wieder) sogar die Grenze zum Weltlichen und zum Politischen. Denn die Kirche weiß genau, dass wenn Homosexuelle von der Gesellschaft akzeptiert werden, die Kirche sehr viel weniger Macht über die Menschen ausüben kann und die Gruppe der Gehirngewaschenen deutlich sinken wird. In Russland hat die Kirche noch sehr viel mehr Macht und hat sicherlich gemeinsame Sache mit Putin gemacht um Homosexuelle noch stärker zu diskriminieren. Das funktioniert weil die Bevölkerung Russlands sehr religiös ist.

    Und genau deswegen benutzen die Kirchen jetzt solche Rhetorik, schrecken nicht davor zurück mit dem Untergang der Welt zu drohen, um die naiven Gehirngewaschenen in Angst und Panik zu versetzen und um die Gehirngewaschenen wie Marionetten dazu zu benutzen Homosexuelle zu unterdrücken und zu diskriminieren.

    Deutschland ist noch mehrheitlich christlich und deswegen funktoniert das auch in Deutschland noch bis zu einem gewissen Grad, vor allem bei ungebildeten Menschen, vor allem auf dem Land, mit dem Ergebnis, dass die Union vor allem von religiösen Menschen gewählt wird. Allerdings funktioniert dieses ganze System in Deutschland weit weniger gut als in Russland.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel