Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1968

Rom Nach dem Eklat um den abgelehnten EU-Kommissar Buttiglione ist die Homophobie italienischer Politiker erneut in den Mittelpunkt der Berichterstattung gerückt. Der Sekretär des früheren Kulturministers Domenico Fisichella, Dario Mattiello, wurde von seinem Chef entlassen, nachdem eine Zeitung ein Foto von Mattiello in einem schwulen Nachtclub abgedruckt hatte. Fisichella ist noch heute stellvertretender Präsident des Senates, hohes Tier der rechten Partei Nationale Allianz und Freund des Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi. Der langjährige Sekretär will gegen die Entlassung vorgehen, berichtet die britische Zeitung "Guardian". (nb)



#1 gerdAnonym
  • 11.11.2004, 16:51h
  • Die Regierung in Italien unter Berlusconi ist ein einziger Skandal, und ich kann nur hoffen, dass die Italiener dies Regierung endlich abwählen!!!!!!!!!!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 SSJ3 VegotenksAnonym
  • 11.11.2004, 18:19h
  • @gerd: wenn der sich überhaupt abwählen lässt. berlusconi is doch fast sowas wie n moderner mussolini :ugly:

    @topic: die italiener wollen wohl mit den USA konkurrieren, oder seh ich das falsch?! :ugly:

    cya v3g0
  • Antworten » | Direktlink »
#3 BEARPOWERAnonym
  • 12.11.2004, 13:56h
  • IST EUCH MAL AUFGEFALLEN DAS ÜBERALL WO DIE KIRCHE REGIERT GEGEN LESBEN UND SCHWULE VORGEGANGEN WIRD???
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Olaf BannertAnonym
  • 15.11.2004, 13:43h
  • " Die neue Achse des Bösen " - Bush, Blair und
    Berlusconi. Obwohl OB Erwin passt dort auch
    noch hinein!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 DANNIAnonym