Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=19743
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Auch Westerwelle lobt Papst


#1 kritischer MasseAnonym
  • 31.07.2013, 10:55h
  • "Der FDP-Politiker sagte über den Papst weiter:

    Seine Hinwendung zu Ländern, die vor großen sozialen Herausforderungen stehen, ist sehr klug und bemerkenswert"."

    ______________

    Erinnert an:

    »Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: Halt du sie dumm, ich halt sie arm!«

    de.indymedia.org/2009/10/262483.shtml
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FelixAnonym
  • 31.07.2013, 12:12h
  • Würde er nur auch mal den Mund aufkriegen, wenn es um Verfolgung, Internierung, Folter und Mord an Schwulen und Lesben in Russland, einigen afrikanischen Staaten, etc. geht...

    Das ist schließlich seine Aufgabe als Außenminister.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 anomeAnonym
#4 RaschelknackAnonym
#5 RobinAnonym
#6 sperlingAnonym
  • 31.07.2013, 13:08h
  • liebe güte.

    zwei lauwarme sätze in der alten soße von lüge und diskriminierung, und die welt steht kopf, als wäre der papst zum shintoismus konvertiert.

    das zeigt nicht, dass sich in der rkk wirklich was ändert (NICHTS an bergoglios aussagen ist wirklich neu), sondern nur, wie WENIG sich in dieser kirche ändert, wenn schon die leiseste andeutung einer potentiellen bewegung alle dermaßen in aufruhr versetzt.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 sperlingAnonym
  • 31.07.2013, 13:26h
  • Antwort auf #3 von anome
  • man könnte auch sagen: er hat es als einziger politiker geschafft, im amt des außenministers nicht sofort an beliebtheit zu gewinnen, sondern zunächst sogar noch zu verlieren. es fällt doch sehr auf, dass seine beliebtheitspunkte erst zu steigen begannen, als er immer weniger sagte.

    vor allem aber hat er es geschafft, durch die reduktion des fdp-profils auf den reinen wirtschaftsliberalismus und die entsprechende umschichtung des personals seine partei mehr oder weniger an den rand der bedeutungslosigkeit zu schießen.

    wie viel prozent werden derzeit prognostiziert?

    mir war die fdp nie sympathisch, insofern könnte ich westerwelle dafür danken. aber ich finde es doch irgendwie schade, dass der politische (!) liberalismus heute eigentlich gar keinen festen platz mehr in der politischen landschaft hat. da hat westerwelle eine lichtung geschlagen, auf der nichts mehr nachwächst.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#8 LorenProfil
  • 31.07.2013, 13:29hGreifswald
  • Antwort auf #6 von sperling
  • Mehr könnte ich dazu auch kaum sagen.Bemerkenwert ist, wieviele Menschen immer noch irgendwelchen Führerfiguren hinterherlaufen, denen sie irgendeine Autorität zuschreiben, sei es im religiösen oder politischen Bereich. Meine Vorstellung vom -wie man hierzulande sagt- "mündigen Staatsbürger" sieht da deutlich anders aus.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »
#9 buntspechtAnonym
#10 rattenlinieAnonym
  • 31.07.2013, 14:32h
  • Antwort auf #6 von sperling
  • shintoismus ?

    Immer wieder kommt es zu Spannungen mit den Nachbarländern, weil hochrangige Regierungsmitglieder und mitunter auch Ministerpräsidenten den Yasukuni-Schrein besuchen, in dem neben zahlreichen anderen auch einige der Hauptkriegsverbrecher bestattet wurden.

    In Südkorea haben besonders Äußerungen des Bürgermeisters von Osaka, Toru Hashimoto, für Verstimmungen gesorgt, der Einsatz von Sexsklavinnen während des zweiten Weltkrieges sei notwendig gewesen, um die Disziplin der japanischen Truppen aufrecht zu erhalten. Hunderttausende Frauen aus den besetzen Ländern, vor allem Chinesinnen und Koreanerinnen, waren von den japanischen Soldaten gefangen und zu Zwangsprostituierten gemacht worden. Die meisten japanischen Regierungen haben sich in den vergangenen Jahren immer wieder vor einer klaren Verurteilung dieser und anderer Kriegsverbrechen gedrückt, geschweige denn, dass Entschädigung gezahlt worden wäre.

    www.heise.de/tp/blogs/8/154677
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »
#11 MariendistelAnonym
#12 FennekAnonym
  • 31.07.2013, 16:37h
  • Antwort auf #3 von anome
  • "Und nachdem seine Beliebtheitswerte völlig im Keller waren, hat er sich auf der Rangliste der beliebtesten Politiker wieder erstaunlich hochgearbeitet"

    Weil er einfach bis auf solche wenigen unverfänglichen Sätze GAR NICHTS MEHR in der Öffentlichkeit sagt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#13 SebiAnonym
  • 31.07.2013, 16:47h
  • Antwort auf #3 von anome
  • Tja, im Blenden und Verarschen war die FDP immer schon gut. So hat Westerwelle es dann mit seinen Lügen geschafft, die FDP auf einen historischen Wahlsieg zu heben.

    Und danach hat er es geschafft, die FDP in Rekordtempo unter 5% zu bekommen, was sie im Bund noch nie war.

    Das zeigt nur, dass die FDP in der Opposition gut labern kann, aber in der Regierung absolut unfähig ist.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#14 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 31.07.2013, 18:12h
  • Der Außenminister meldet sich aus dem Urlaub zu den Äußerungen des Papstes - Westerwelle ist mir lieber als Volker Beck und das wird so bleiben!
  • Antworten » | Direktlink »
#15 TimonAnonym
#16 Tobi CologneAnonym
#17 logo pädeAnonym
#18 FoZZZynessAnonym
  • 31.07.2013, 18:32h
  • Hauptsache DIE LINKE stellt nicht den Aussenminister!

    Ich fände es unerträglich, wenn DIE LINKE international deutsche Postionen vertritt.

    Wozu soll DIE LINKE überhaupt gut sein?
  • Antworten » | Direktlink »
#19 anomeAnonym
#20 anomeAnonym
  • 31.07.2013, 18:52h
  • Antwort auf #13 von Sebi
  • Die FDP wird im September nicht unter 5% landen und weiterhin im Bundestag sitzen und die schwarz-gelbe Regierungsmehrheit sichern.

    Im übrigen hat unsere Regierung einiges erreicht in den letzen vier Jahren und vor allem viele schlechte Dinge verhindert (Eurobonds, Frauenquoten, HartzIV-Sätze von mehr als 400).

    Homo-politisch betrachtet ist schwarz-gelb, das habe ich nie bestritten, nicht die beste Wahl, aber Homo-Rechte sind eben nicht alles, auch wenn viele in diesem Forum das zu glauben scheinen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#21 FoZZZyneppAnonym
#22 alexander
  • 31.07.2013, 19:21h
  • Antwort auf #18 von FoZZZyness
  • [Wozu soll DIE LINKE überhaupt gut sein?]
    die frage ist von deiner seite aus offenbar berechtigt?
    WO LAUFEN SIE DENN??? renne deiner mangelnden vorschulbildung ganz schnell hinterher, damit du den hauptschulabschluss noch einholst!!!
    es gibt offensichtlich wirklich bürger, denen man die diesbezüglichen rechte nicht zugestehen darf??? dank denkfaulheit! denn so dumm kann nicht mal der grösste depp sein!!! ich beziehe mich hier speziell auf das wahlrecht!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#23 alexander
#24 FelixAnonym
  • 31.07.2013, 19:58h
  • Antwort auf #20 von anome
  • "Homo-politisch betrachtet ist schwarz-gelb, das habe ich nie bestritten, nicht die beste Wahl, aber Homo-Rechte sind eben nicht alles, auch wenn viele in diesem Forum das zu glauben scheinen."

    Richtig, Homorechte sind nicht alles. Schauen wir mal auf die weitere Bilanz:

    - noch nie waren so viele Menschen in gering bezahlen Beschäftigungsverhältnissen wie heute. Der Steuerzahler muss deren Minilohn aufstocken, damit die Unternehmen billige Arbeitskräfte haben und die Regierung die Arbeitslosenzahlen schön rechnen kann.

    - In den letzten Jahren wurden Milliarden aus unseren Steuern in marode Banken gesteckt, die nicht wirtschaften können. Und wo sind sie gelandet: in den Taschen der Manager, die das alles verursacht haben. Da wurden Milliarden verbrannt, die jetzt anderswo fehlen.

    - nach 4 Jahren Schwarz-Gelb sind die Mieten so hoch wie noch nie und die mit viel Tamtam angekündigte Mietpreisbremse ist gescheitert

    - der Mittelstand schrumpft immer weiter und die Schere zwischen arm und reich wird immer größer

    - nach 4 Jahren Schwarz-Gelb sind die Kosten für Strom, Gas, Benzin und Wasser höher als je zuvor!

    - für Straßenbau, die Bahn und ÖPNV fehlen Milliarden. So marode wie heute war die deutsche Infrastruktur noch nie!

    - Der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz wird zum Glücksspiel weil tausende Erzieher fehlen.

    - Nicht nur Kindergärten und Kitas müssen sparen, auch Schulen und Universitäten fehlt das Geld. Das ist zwar Ländersache, aber wieviel Geld die Läner haben entscheidet der Bund.

    - den Kommunen geht es immer schlechter. Viele deutsche Städte sind bereits pleite.

    - dank zahlreicher weiterer Ausnahmen ist das Steuerrecht weiter aufgebläht worden und noch komplizierter denn je

    - die Zweiklassenmedizin war nie so schlimm wie heute.

    - noch nie mussten soviele Minister wegen Verfehlungen oder gar Straftaten ihr Amt aufgeben wie in den letzten 4 Jahren

    - Frau Merkel ist eine Populistin: zuerst steigt sie wieder in die Atomenergie ein und dann wieder aus. Die ändert ihre Meinung schneller als andere die Unterhose. Verlässlich ist das nicht.

    - Ähnlich sieht es beim Klima aus: zuerst inszeniert sie sich als Klimakanzlerin und dann verhindert sie EU-weite strengere Abgasregeln.

    - etc. etc. etc.

    Fazit:
    Ja, Du hast recht - es gibt noch viel mehr als Homo-Rechte. Noch tausend weitere Gründe, warum Schwarz-Gelb weg muss!!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #20 springen »
#25 Foxie
  • 31.07.2013, 22:05h

  • Ich hoffe nur, das Guido der einzige Schwule ist, der auf das päpstliche Gesäusel reingefallen ist.
    Aber ich fürchte der eine oder andere Hobbymissionar wird hier
    bald sein "Halleluhja" posten.
    Bitte nicht schon wieder!
  • Antworten » | Direktlink »
#26 FoXXXynessEhemaliges Profil
#27 TimonAnonym
#29 Echt zum KotzenAnonym
  • 01.08.2013, 16:57h
  • Antwort auf #20 von anome
  • "Im übrigen hat unsere Regierung einiges erreicht in den letzen vier Jahren und vor allem viele schlechte Dinge verhindert (... HartzIV-Sätze von mehr als 400)."

    Sag mal, gehts dir gut ? Weißt du wie scheiße das Leben mit Hartz IV ist... wie man knappsen muss. Kannst du dir auch nur ansatzweise vorstellen, wie es sich anfühlt, die x-te Absage auf eine Bewerbung zu bekommen, so weiter leben MUSS und seinen Kindern nichts richtiges bieten kann, ohne gleich wieder beim Staat betteln zu müssen ??? Und dann redest du davon, dass ein höherer Satz was schlechtes ist...
    Hättest du mir sowas ins Gesicht gesagt, ich glaub ich hätte dir die Visage poliert.
    Du kannst ja gern mal versuchen von knapp 400-500 im Monat zu leben... Und damit musst du ALLES bezahlen. Ich glaube nicht dass du das schaffst. Denn so wie du reden nur Leute die keinerlei Geldsorgen haben.

    Überall sieht man 450 -Jobs und Aushilfstätigkeiten, wo man auch nur nen Hungerlohn bekommt. Solche Jobs sind für Ärztefrauen u. ä. geeignet, die nur ein Taschengeld verdienen wollen und sonst keine finanziellen Probleme haben...
    Und soll ich dir sagen, warum das alles so scheiße läuft ? Grösstenteils nur wegen Merkel und ihrem Sauhaufen... Danke Schwarz-gelb für dieses beschissene Leben !!!

    PS: Ich schreibe bewusst anonym, weil ich mich für mein Leben im Moment echt schäme...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #20 springen »
#30 NicoAnonym
#31 userer
  • 02.08.2013, 11:57h
  • FoxxxYness hat einen feuchten Traum: "Der Außenminister meldet sich aus dem Urlaub zu den Äußerungen des Papstes ..."

    Genau, und Westerwelles private Meinung zu diesen Äußerungen Bergoglios haben mit dem Amt des deutschen Außenminister was zu tun? Gar nichts!

    Westerwelle hat in seiner Funktions als Außenminister einfach die Fresse zu halten, wenn es um individuelle Psychosen wie Gläubigkeit geht.
  • Antworten » | Direktlink »
#32 Timm JohannesAnonym
  • 02.08.2013, 14:23h
  • Also zwar gibt nun erstmal ein Papst öffentlich zu, dass es homosexuelle katholische Geistliche gibt -auch im Vatikan - und das ist ein kleiner Fortschritt.

    Auch erklärt der Bischof von Rom, das er mit homosexuellen katholischen Geistlichen kein Problem habe und da nimmt nun der Vatikan eine andere Haltung als Ratzinger ein, der die Zugangsvoraussetzungen für Priesterkandidaten zu seiner Amtszeit verschärft hatte.

    Und das ist ein Fortschritt für den Vatikan !

    ABER solange dort die partnerschaftliche Zweierbeziehung, die in guten und in schlechten Zeiten füreinander einsteht, für sündhaft bewertet wird, ist diese Organisation indiskutabel. Es gibt für Christen bessere Kirchen, wo es sogar kirchliche Trauungsgottesdienste gibt: man muss als Christ nicht Mitglied der katholischen Kirche sein.
  • Antworten » | Direktlink »
#33 FoXXXynessEhemaliges Profil
#34 kenntnis reichAnonym
#35 TheDadProfil
  • 02.08.2013, 14:57hHannover
  • Antwort auf #32 von Timm Johannes
  • ""man muss als Christ nicht Mitglied der katholischen Kirche sein""..

    Stimmt..
    Mann muß nicht einmal Mitglied der evangelischen Kirche sein, die in ihren Reihen eine Menge evangelikale Homo-Hasser beherbergt die Homo-Heilung propagieren..

    Mann muß nicht einmal Christ sein..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #32 springen »
#36 daVinci6667
#37 daVinci6667
  • 02.08.2013, 15:52h
  • Antwort auf #29 von Echt zum Kotzen

  • "Ich schreibe bewusst anonym, weil ich mich für mein Leben im Moment echt schäme..."

    Ich schliesse mich gerne Nicos Meinung an: Brauchst du nicht!

    Ich weiss, du bist hier nicht der einzige der von Hartz 4 leben muss. Die anderen schämen sich auch nicht.

    Nazis, üble Kapitalisten, Kinder verstümmelnde Religioten, homophobe Arschlöcher, Schrankschwestern usw. sollen sich was schämen, aber Hartz 4 ler, warum denn?

    Kann im heutigen Wirtschaftssystem in Deutschland jedem passieren. Vor allem auch dann wenn man vielleicht nicht mehr ganz der Jüngste ist.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #29 springen »
#38 sanscapote
  • 03.08.2013, 09:08h
  • Ein Mann, dem der Name Jesus zugeschrieben wird, soll gesagt haben: Liebet einander !!

    www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=7WzkAq6w
    M3s


    Der beruehmte Tennisspieler Bjorn Borg macht uns diese wundervolle Ueberraschung als er als Pohil Collins fuer True Colours in diesem Werbefilm spielt
    (le célébre tennisman bjorn borg nous a fait la magnifique surprise de jouer dans cette pub avec le titre de pohil collins true colors..)

    Westerwelle wie auch der Papst - weder Ratze noch Bergoglio - haben davon gehoert und wenn sie davon gehoert haben, so ist es nur in Hirn gegangen aber nicht ins Herz.

    Schaut mal an, Westerwelle ist schwul, aber wills mit den Cathos nicht verderben.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel