Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=19743
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Auch Westerwelle lobt Papst


#11 MariendistelAnonym
#12 FennekAnonym
  • 31.07.2013, 16:37h
  • Antwort auf #3 von anome
  • "Und nachdem seine Beliebtheitswerte völlig im Keller waren, hat er sich auf der Rangliste der beliebtesten Politiker wieder erstaunlich hochgearbeitet"

    Weil er einfach bis auf solche wenigen unverfänglichen Sätze GAR NICHTS MEHR in der Öffentlichkeit sagt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#13 SebiAnonym
  • 31.07.2013, 16:47h
  • Antwort auf #3 von anome
  • Tja, im Blenden und Verarschen war die FDP immer schon gut. So hat Westerwelle es dann mit seinen Lügen geschafft, die FDP auf einen historischen Wahlsieg zu heben.

    Und danach hat er es geschafft, die FDP in Rekordtempo unter 5% zu bekommen, was sie im Bund noch nie war.

    Das zeigt nur, dass die FDP in der Opposition gut labern kann, aber in der Regierung absolut unfähig ist.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#14 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 31.07.2013, 18:12h
  • Der Außenminister meldet sich aus dem Urlaub zu den Äußerungen des Papstes - Westerwelle ist mir lieber als Volker Beck und das wird so bleiben!
  • Antworten » | Direktlink »
#15 TimonAnonym
#16 Tobi CologneAnonym
#17 logo pädeAnonym
#18 FoZZZynessAnonym
  • 31.07.2013, 18:32h
  • Hauptsache DIE LINKE stellt nicht den Aussenminister!

    Ich fände es unerträglich, wenn DIE LINKE international deutsche Postionen vertritt.

    Wozu soll DIE LINKE überhaupt gut sein?
  • Antworten » | Direktlink »
#19 anomeAnonym
#20 anomeAnonym
  • 31.07.2013, 18:52h
  • Antwort auf #13 von Sebi
  • Die FDP wird im September nicht unter 5% landen und weiterhin im Bundestag sitzen und die schwarz-gelbe Regierungsmehrheit sichern.

    Im übrigen hat unsere Regierung einiges erreicht in den letzen vier Jahren und vor allem viele schlechte Dinge verhindert (Eurobonds, Frauenquoten, HartzIV-Sätze von mehr als 400).

    Homo-politisch betrachtet ist schwarz-gelb, das habe ich nie bestritten, nicht die beste Wahl, aber Homo-Rechte sind eben nicht alles, auch wenn viele in diesem Forum das zu glauben scheinen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »

» zurück zum Artikel