Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 21.08.2013           14      Teilen:   |

Premiere

Österreich: Erstmals Verpartnerung unter Häftlingen

Auch hinter schwedischen Gardinen kann man sein Glück finden... - Quelle: Wiki Commons / Shayan Sanyal / CC-BY-2.0
Auch hinter schwedischen Gardinen kann man sein Glück finden... (Bild: Wiki Commons / Shayan Sanyal / CC-BY-2.0)

Letzten Montag haben sich erstmals zwei Gefängnisinsassen in Österreich verpartnert.

Wie das Rechtskomitee Lambda am Mittwoch mitteilte, hatten sich die beiden Männer in einer der großen Haftanstalten Österreichs kennengelernt und haben nun vor der Bezirksverwaltungsbehörde den Bund fürs Leben geschlossen. Für die betreffende Behörde war es die erste Lebenspartnerschaft überhaupt, die dort begründet wurde.

"Die EP-Schließung wurde vorbildlich unbürokratisch und unkompliziert genehmigt und durchgeführt", erklärte Helmut Graupner, Präsident des RKL und Anwalt der beiden Männer. Er dankte den Strafvollzugsbehörden für ihre Kulanz.

In Österreich wurde das "Eingetragene Partnerschaft-Gesetz" Ende 2009 von einer Großen Koalition aus Sozialdemokraten und Volkspartei beschlossen (queer.de berichtete). Wie in Deutschland enthielt es anfangs auch sehr wenige Rechte, aber praktisch alle Pflichten der Ehe.

In den letzten Jahren hat der österreichische Verfassungsgerichtshof jedoch immer wieder Benachteiligungen für verfassungswidrig erklärt. So müssen etwa entgegen ursprünglichen Regelungen bei einer Verpartnerung Trauzeugen zugelassen werden (queer.de berichtete). Nach dem Urteil des Europäischen Menschenrechtsgerichtshofs musste die Regierung im Juni auch die Stiefkindadoption einführen (queer.de berichtete). (pm/dk)

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 14 Kommentare
Teilen:                  
Service: | pdf | mailen
Tags: österreich, lebenspartnerschaft, gefängnis
Schwerpunkte:
 Österreich und die Homo-Ehe
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Österreich: Erstmals Verpartnerung unter Häftlingen"


 14 User-Kommentare
« zurück  12  vor »

Die ersten:   
#1
21.08.2013
17:24:23
Via Handy


(+1, 3 Votes)
 
#2
21.08.2013
17:30:43


(-10, 12 Votes)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Ich frage mich, was wohl die Mithäftlinge zu dieser Eingetragenen Partnerschaft sagen und warum die beiden Piefkes inhaftiert wurden. Wenn es wegen sexuellem Mißbrauch von Schutzbefohlenen war, dann haben sich ja die beiden richtigen gefunden!

Breaking News aus China: ein Sack Reis fiel um!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
21.08.2013
17:49:52


(+3, 7 Votes)

Von Sabelmann
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #2 von FoXXXyness


Hohlbirne!!!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
21.08.2013
18:04:41


(+5, 7 Votes)

Von Fred i BKK
Antwort zu Kommentar #3 von Sabelmann


...bei dem kannst Du sogar die Birne weglassen ,das ist schon zuviel ....... Hohl reicht schon


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
21.08.2013
19:47:07


(+1, 5 Votes)

Von TheDad
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #2 von FoXXXyness


""Mißbrauch von Schutzbefohlenen""..

Offenbar der einzig naheliegende Haftgrund für einen Menschen wie Dich ?

An Deinen Vorurteilen ist mit normalen Argumenten nicht mehr zu arbeiten, da helfen offensichtlich nur noch hinten verschließbare Jacken und bunte Pillen..

Unter den 58.100 Häftlingen in Deutschland machen homosexuelle Straftäter die sich gegen das sexuelle Selbstbestimmungsrecht eines Minderjährigen Jungen vergangen haben weniger als Ein Zehntel Promille aus..
Also ungefähr 6 Häftlinge..

Das wird in Österreich ähnlich sein..

Menschen die in ihrer sexuellen Identität tatsächlich pädosexuell ausgerichtet sind würden niemals eine "gleichberechtigte" Partnerschaft zu einem Erwachsenen eingehen, da diese nicht befriedigend verläuft..

Aber immer schön mit der Pädo-Keule herumlaufen und alte, dumme Vorurteile schüren..

Dann wird das auch ziemlich schnell was mit der Ehe und der Adoption..

Boah ey..
Keine Ahnung vom Thema, aber rumnölen..
Laß das bitte..


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
21.08.2013
23:20:46


(-6, 6 Votes)

Von ehemaligem User FoXXXyness
Antwort zu Kommentar #4 von Fred i BKK


Ich würde hier einmal den Mund nicht so aufreißen:

Link zu www.bild.de

Das sagt schon alles!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
21.08.2013
23:42:26
Via Handy


(+4, 6 Votes)

Von Setzen Sechs
Antwort zu Kommentar #6 von FoXXXyness


Bist du sogar zu blöd deine eigenen Links zu lesen?
Da geht es um Mädchen!
Oder werden Schwule mittlerweile auch für mädchenorientierte Pädophile verantwortlich gemacht?
Es reicht schon das man dank des Wahlkampfs überall von Homosexualität in Verbindung mit " Homopädophilie", Stichwort Stadtindianer, hört, aber deine Kommentare hier spannen den Bogen aus.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
21.08.2013
23:49:36


(+4, 6 Votes)

Von Adam
Antwort zu Kommentar #2 von FoXXXyness


Sag mal bei dir läuft es noch rund oder also wenn man als schwuler im knast sitzt muss man also jemand missbraucht haben ja ? sorry also das sowas wie du hier überhaupt geduldet wird .....

und der Tolle bild bericht ui kannst du auch lesen er hat Mädchen missbraucht ? was hat es mit zwei Männer zu tun die sich "heiraten"

Sorry aber ......


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#9
22.08.2013
10:03:25


(-7, 7 Votes)

Von ehemaligem User FoXXXyness
Antwort zu Kommentar #8 von Adam


Das war eine Gegenreaktion auf einen Forenuser, der sich "Fred aus BKK" nennt! Anscheinend hast Du das aber nicht verstanden!

Außerdem sieht man, was Leuten blüht, die nach Thailand nur wegen des Sextourismus fliegen, egal ob hetero, bi oder homo!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#10
22.08.2013
22:34:11


(-4, 4 Votes)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Für unsere Piefkes in Austria hier mal ein Beispiel für eine wirklich coole Verpartnerung:

Link zu www.merkur-online.de

Lily Tomlin ist einfach klasse!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
« zurück  12  vor »


 BOULEVARD - EUROPA

Top-Links (Werbung)

 BOULEVARD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Die SPD und der Paragraf 175 Österreich: Van der Bellen ist neuer Bundespräsident Von Drogen und Dreiern Drei Barkeeper in Berlin homophob beleidigt
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt