Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 26.08.2013               Teilen:   |

Neuer Roman von Bernardo Carvalho

Eine schwule Liebe in St. Petersburg

Artikelbild
Bernardo Carvalho, geboren 1960 in Rio de Janeiro. arbeitete als Korrespondent in New York und Paris. Seine Bücher wurden in zwölf Sprachen übersetzt (Bild: Jean-Marie Dinh)

In seinem neuen Roman "Dreihundert Brücken" erzähllt der brasilianische Autor Bernardo Carvalho das Schicksal zweier junger Männer, die sich in Russland begegnen.

Der portugiesische Schriftsteller Bernardo Carvalho ist ein Kosmopolit, der den brasilianischen Urwald ebenso faszinierend zu schildern versteht wie die Mongolei.

In seinem neuesten Roman erzählt er von St. Petersburg, der Stadt der dreihundert Brücken, und zwei jungen Männern, die sich hier begegnen und in deren Schicksal sich nicht nur die Nationalitätenkonflikte spiegeln, die überall in Osteuropa zu schwelen scheinen. Andrej und Ruslan sind auch ineinander verliebt.

Fortsetzung nach Anzeige


Ein radikaler brasilianischer Gegenwartsautor

Di8e deutsche Erstausgabe des Roman ist am 26. August bei Luchterhand erschienen
Di8e deutsche Erstausgabe des Roman ist am 26. August bei Luchterhand erschienen

Carvalho wurde 1960 in Rio de Janeiro geboren. Er studierte Journalismus, war Redakteur sowie in Paris und New York Auslandskorrespondent für die Tageszeitung "Folha de São Paulo". Er hat Oliver Sacks und Bruce Chatwin ins Brasilianische übersetzt und in Brasilien mehrere Romane und einen Band mit Erzählungen veröffentlicht.

Seine Werke sind in zwölf Sprachen übersetzt. Für "Neun Nächte", seine Erstveröffentlichung in deutscher Sprache, erhielt er die beiden renommiertesten Literaturpreise Brasiliens: "Machado des Assis" und "Jabuti". Für "Mongólia" erhielt er 2003 den Preis der "Associação Paulista de Críticos de Arte" für den besten Roman, 2004 den "Jabuti-Preis" für den besten Roman und war Finalist beim "Prêmio Portugal Telecom" 2004.

  Infos zum Buch
Bernardo Carvalho: Dreihundert Brücken. Roman. Originaltitel: O filho da mãe. Originalverlag: Companhia Das Letras. Aus dem Portugiesischen von Karin von Schweder-Schreiner. Deutsche Erstausgabe. Gebundenes Buch mit Schutzumschlag. 224 Seiten. Format: 13,5 x 21,5 cm. Luchterhand Literaturverlag. München 2013. 19,99 €. ISBN: 978-3-630-87336-7
Links zum Thema:
» Mehr Infos zum Buch und Bestellmöglichkeit bei Amazon
» Leseprobe als PDF downloaden
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen
Teilen:                  
Service: | pdf | mailen
Tags: bernardo carvalho
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Eine schwule Liebe in St. Petersburg"


 Bisher keine User-Kommentare


 BUCH - LITERATUR

Top-Links (Werbung)

 BUCH



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Berlin: Zwei Männer im U-Bahnhof homophob beleidigt und verletzt Die SPD und der Paragraf 175 Österreich: Van der Bellen ist neuer Bundespräsident Von Drogen und Dreiern
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt