Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?19902

Amsterdams Bürgermeister Eberhard van der Laan unterstützt die Protestbewegung

In Amsterdam sind am Sonntag 2.000 Menschen gegen die homofeindliche Politik Russlands auf die Straße gegangen, unter ihnen auch Bürgermeister Eberhard van der Laan.

Auf dem Museumplein forderten die Demonstanten, dass Russland sein im Juni in Kraft getretenes Gesetz gegen Homo-"Propaganda" wieder abgeschafft. Anlass war ein russisches Kulturfestival, bei dem am selben Wochenende auch das russische Nationalorchester auftrat.

"Liebe ist nicht Propaganda", sagte der sozialdemokratische Bürgermeister van der Laan bei der Demonstration. Später erklärte er gegenüber der Nachrichtenagentur Associated Press, Amsterdam sei "stolz auf seine homosexuelle Szene, die zurecht die Unterstützung der Regierung verlangt". Im Falle der homofeindlichen Politik Russlands sei die Unterstützung eine "Frage des Prinzips".

Die Niederlande und Russland gedenken im Jahr 2013 mit kulturellen Veranstaltungen der besonderen Beziehungen zwischen den beiden Ländern. Allerdings hat die homophobe Politik von Präsident Wladimir Putin zu viel Kritik in den Niederlanden geführt. Die Regierung in Den Haag kritisierte unter anderem die Verhaftung von mehreren Niederländern wegen Homo-"Propaganda" in der Nähe von St. Petersburg (queer.de berichtete). (dk)

Youtube | Video von der Veranstaltung


#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 mezzoAnonym
#3 AmsterdamAnonym
  • 26.08.2013, 14:28h

  • Es wird für Europa sehr gut, wenn Putin weg geht. Aber auch sehr gut, wenn Madame Merkel weg geht. Wenn zumindest eine davon weg geht, dann ist das Jahr schon Erfolg.
    Aufpassen: jetzige deutsch russische
    Weibskonstelation ist agressiv und ironisch. Die Regierung hat fiesse Frauen. Schwulen und Lesben z.B. der Grünen Partei sind etwas missachtet. Aufpassen auf neue Koalition. Sonst gibt es nonnen in der Regierung. Voll sexy war die Doris eher aber nicht diese.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 november*Anonym
#5 LesbenAnonym
#6 userAnonym
#7 DamenAnonym
  • 26.08.2013, 15:51h

  • Kennen Sie Madame Angelique Stoiber von Seehofen. Das ist doch Geschichte. Die Frau, die nie alleine regiert hat. Kleines Ragazza mit Beratern.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 FelixAnonym
  • 26.08.2013, 16:16h
  • "Amsterdams Bürgermeister Eberhard van der Laan unterstützt die Protestbewegung"

    Toll, dass in anderen Staaten die Proteste auch von der Politik unterstützt werden.

    Hierzulande will ja der eigentlich zuständige Außenminister Guido Westerwelle nur "beobachten". Mit anderen Worten: nichts tun und einfach nur so tun, als würde es einen interessieren.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 MarekAnonym
#10 keine silbeAnonym