Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?19917

Johann Spitzer ist neuer Botschafter der Republik Österreich in Lutauen

Mit Johann Spitzer hat Österreich zum ersten Mal einen offen homosexuellen Diplomaten zum Botschafter ernannt. Der 54-Jährige wird die Alpenrepublik in Litauen repräsentieren. Spitzer war bereits am vergangenen Dienstag von Litauens Präsidentin Dalia Grybauskaitė in der Hauptstadt Vilnius empfangen worden.

Laut einem Sprecher des österreichischen Außenministeriums hat die Homosexualität bei der Ernennung keine Rolle gespielt, berichtet der "Standard". Seine langjährige Beziehung zu seinem ungarischen Lebenspartner habe ihm "weder geholfen noch geschadet". "Gott sei Dank" sei eine derartige Karriere in Österreich nun möglich.

Spitzer hatte zuvor bereits in den Botschaften in Dänemark und Schweden gearbeitet. Er sorgte vor wenigen Jahren für Aufregung, als er sein Heimatland wegen der Diskriminierung seines Lebenspartners verklagte. So habe der Partner etwa keine Krankenmitversicherung erhalten, wie dies bei Heterosexuellen möglich ist. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte gab ihm 2010 recht und sprach ihm 25.000 Euro Schadensersatz zu.

Inzwischen hat Österreich eingetragene Partnerschaften eingeführt, die viele der Rechte von heterosexuellen Eheleuten beinhalten. (dk)



#1 timpa354Ehemaliges Profil
  • 28.08.2013, 12:47h
  • Das ist eine sehr gute Entscheidung, freut mich sehr, hinzu kommt, dass er auch noch sehr sympathisch wirkt und das gute Aussehen kann auch nicht schaden.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Sabelmann
#3 FoXXXynessEhemaliges Profil
#4 HugoAnonym
  • 28.08.2013, 17:54h
  • Jawohl solche Nachrichten mag ich.
    Als Botschafter representiert er sein Land und kann gleichzeitig zeigen das Homosexualität genau so normal ist wie Heterosexualität und Bisexualität, einfach nur super.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 HugoAnonym
  • 28.08.2013, 18:00h
  • Antwort auf #4 von Hugo
  • Entschuldigung ich hab am Ende einen Buchstabendreher:

    statt:
    zeigen das Homosexualität genau so normal ist wie Heterosexualität und Bisexualität, einfach nur super.

    muß es so heißen:
    Als Botschafter representiert er sein Land und kann gleichzeitig zeigen das Homosexualität genau so normal ist wie Heterosexualität und Bisexualität, einfach nur super.
    zeigen das Homosexualität und Bisexualität genau so normal ist wie Heterosexualität, einfach nur super.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Karl-HeinzHermleAnonym
  • 29.08.2013, 00:23h
  • SUPER! Müsste aber eigentlich keine Nachricht Wert sein! Es wird ja auch nicht ausdrücklich erwähnt, wenn ein heterosexueller Mann bzw. eine heterosexuelle Frau zum Botschafter oder zur Botschafterin ernannt wird!
    Karl-Heinz aus Freiburg/Breisgau
  • Antworten » | Direktlink »
#7 FoXXXynessEhemaliges Profil
#8 philAnonym