Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?19927

Solidarität mit schwul-lesbischer Community

Berliner Verkehrsbetriebe hissen Regenbogenfahne


Die BVG setzt ein Zeichen gegen Homo-Hass (Bild: gazeronly / flickr / by-nd 2.0)

Am Samstag werden die städtischen Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) am U-Bahnhof Nollendorfplatz die Regenbogenfahne hissen, um ein Zeichen gegen Homophobie in Russland zu setzen.

Die Fahne wird vom Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg zur Verfügung gestellt. LSVD-Geschäftsführer Jörg Steinert erklärte, das Ziel der Aktivisten sei ein "Ende der Kriminalisierung und Verfolgung von Homosexuellen und Bürgerrechtlern in Russland". Anlass ist die Demonstration "Enough is Enough", ist das im Juni in Kraft getretene Homo-"Propaganda"-Gesetz in Russland.

Der Demonstrationszug startet am Samstag, den 31. August um 12 Uhr am Kurfürstendamm, Ecke Bleibtreustraße und soll zur Russischen Botschaft Unter den Linden führen. Mehrere Prominente wie Comedian Thomas Hermanns oder Linksfraktionschef Gregor Gysi haben via Youtube zur Teilnahme aufgerufen (queer.de berichtete). (pm)



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 MarekAnonym
#3 Wahlberliner