Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?19942
  • 31. August 2013, Noch kein Kommentar

Am 20. April 1992 nahmen Queen zusammen mit zahlreichen namhaften Künstlerb mit einer spektakulären Show im Londoner Wembley Stadion Abschied von ihrem an den Folgen von Aids verstorbenen Sänger Freddie Mercury

Das legendäre Konzert vom 20. April 1992 im Londoner Wembley Stadion ist erstmals auf Blu-ray erschienen.

Am 20. April 1992 enterten mit Roger Taylor, Brian May und John Deacon die drei überlebenden Mitglieder von Queen die Bühne des Londoner Wembley Stadions für eines der spektakulärsten Ereignisse in der Geschichte der Rockmusik. Organisiert hatten Queen das Konzert als Hommage an ihren früheren Sänger, den unvergessenen Freddie Mercury.

Begleitet wurde die Band von einigen der größten Musiker der Welt wie David Bowie, Roger Daltrey, Def Leppard, Extreme, Bob Geldof, Guns 'N Roses, Tony Iommi, Elton John, Annie Lennox, Metallica, George Michael, Liza Minnelli, Robert Plant, Seal, Lisa Stansfield, Elizabeth Taylor, Paul Young oder auch Zucchero. Sie alle würdigten Mercurys Leben und Werk und wiesen die Öffentlichkeit gleichzeitig auf die zunehmende Gefahr durch Aids hin, auf jene Krankheit, an der Mercury im Jahr zuvor verstorben war.

Das Konzert mit Klassikern wie "Bohemian Rhapsody", "Hammer To Fall", "Crazy Little Thing Called Love", "Radio Ga Ga", "I Want To Break Free", "Under Pressure", "Somebody To Love", "We Will Rock You" oder "We Are The Champions" war nicht nur ein atemberaubendes Spektakel, sondern brachte auch eine riesige Geldsumme für die wohltätige Mercury Phoenix Stiftung, die sich zur Aufgabe gemacht hat, das Leiden durch Aids zu verringern. Jetzt sind beide Hälften des Konzerts erstmals auf SD-Blu-Ray und 3-Disc-DVD-Set zusammen mit zusätzlichem Bonusmaterial in einer speziellen Edition erhältlich. (pm)