Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?19988

Landesfamilienministerin Irene Alt (Grüne)

Am Freitag konstituiert sich der landesweite Runde Tisch "Rheinland-Pfalz unterm Regenbogen", zu dem Familienministerin Irene Alt (Grüne) und QueerNet Rheinland-Pfalz e.V. mit seinen rund 25 Mitgliedsorganisationen eingeladen haben.

In diesem Gremium soll ein nachhaltiger Dialog zwischen der Landesregierung und Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transsexuellen, Transgender und Intersexuellen geführt werden. "Für die Landesregierung und vor allem für mich als zuständige Ministerin ist der landesweite Runde Tisch ein wichtiges Instrument der Bürgerbeteiligung", erklärte Alt. LGBT seien "Expertinnen und Experten in eigener Sache" und könnten daher "zur Lösung ihrer Probleme" beitragen.

Der landesweite Runde Tisch ist Teil der gemeinsamen Zielvereinbarung zwischen der Landesregierung und QueerNet (queer.de berichtete). Zu dem Runden Tisch haben sich rund dreißig Personen aus Queer-Gruppen angemeldet. Ziel der Sitzung ist es, die Erwartungen und Wünsche der Teilnehmenden abzufragen und Vereinbarungen zu Inhalten, Arbeitsweise und weiteren Schritten der Zusammenarbeit zu treffen.

Ähnliche Initiativen wie in Rheinland-Pfalz hat es in den letzten Monaten in Thüringen und Baden-Württemberg gegeben. (dk)