Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2000

Oslo Das Parlament von Norwegen hat eine Gesetzesinitiative zur Homo-Ehe abgelehnt.

Die Vorlage der Arbeiter-Partei, die die Öffnung der Ehe samt Adoptionsrecht vorgesehen hatte, scheiterte an der konservativen Mehrheit im Parlament - obwohl mehrere Mitglieder der Christdemokraten unter Premier Kjell Magne Bondevik zuvor eine Zustimmung signalisiert hatten. (nb)



12 Kommentare

#1 Knecht RuprechtAnonym
#2 LedertypAnonym
  • 19.11.2004, 17:09h
  • boah ey - KNECHT RUPRECHT: Nicht die Artikel hier, sondern deine blöden Kommentare hängen mir so langsam zum Hals raus. Verpiss dich endlich und lass uns schwule in Ruhe. Du bist ein absoluter SPINNER !!!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 StefAnonym
  • 19.11.2004, 17:52h
  • @Ledertyp:

    Ich bin auch nicht immer einer Meinung mit Knecht Rupprecht, aber sollten nicht gerade wir Schwulen mehr Respekt für andere Meinungen haben? Der Kommentarbereich ist nun mal für persönliche Meinungen gedacht und nicht jeder hat Knecht Rupprechts Meinung - es hat aber auch nicht jeder Deine Meinung.

    Anstatt hier nur plump anderen das Wort verbieten zu wollen, sollten wir und lieber in der Sache auseinandersetzen und Gegenargumente bringen. Wer das nicht kann, braucht ja auch nicht die Kommentare zu lesen. Es entscheidet ja jeder selbst, was er liest und was nicht.

    Sonderbar, dass gerade bei Schwulen oft so wenig Toleranz herrscht...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Yasmine de TunisieAnonym
  • 19.11.2004, 23:42h
  • Hallo lieber Stef,Deine Nachsicht geht zu weit!
    Monsieur Ruprecht hat auf unseren Seiten nichts zu suchen,er sollte weiter in seinem Buch von griechischen Fälschern lesen, oder sich endlich mal anständigen Sex mit seinem Freund gönnen!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 geckoAnonym
  • 19.11.2004, 23:43h
  • Zuerst zur Sache: Schade, was in Oslo beschlossen wurde, aber die liberale Grundhaltung der Norweger geht entschieden weiter als das, was hier herrscht.

    Dann zur Auseinandersetzung über die Kommentare: Jeder sollte seine Meinung vertreten, solange sie andere nicht grob verletzt. Aber wieso sollen Schwule toleranter sein als andere? Wir sind wie alle anderen auch.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 denwebsAnonym
  • 20.11.2004, 03:26h
  • @all,
    ich möchte euch alle auffordern Knecht Ruprecht zu ignorieren, was meint ihr wie schnell dem die Lust vergeht hier seinen Scheiß zu schreiben! Ihr geht auf ihn ein, hab ich auch gemacht, war völlig falsch. In der Psychologie nennt man das Löschung… falsches Verhalten durch ignorieren löschen (Konditionierung).
    mfg
  • Antworten » | Direktlink »
#7 egalAnonym
  • 20.11.2004, 03:55h
  • @Stef
    Toleranz gegenüber einem Menschenverachter? Nein, das geht mir dann doch zu weit. Wer hier christlichen Terrorisnus prädigt, dem begegnet ich nicht mit Toleranz, weil Terrorismus für Toleranz keinen Platz läßt. Ich fress nich die Kreide meines Schlächters. Eine Lesbe
  • Antworten » | Direktlink »
#8 rudolfAnonym
#9 SouthwesttomcatAnonym
  • 21.11.2004, 19:07h
  • Das mit Norwegen wundert mich. Die sind doch sonst aufgeklärter und progressiver als der Rest von Europa. Na, eines Tages wird es auch wieder eine andere Regierung geben.....
    ZERO TOLERANZ gegenüber Knechtruprecht!!!!!
    Toleranz und Akzeptanz kann NUR UND AUSSCHLIESSLICH dem gegengebracht werden der sie ebenfalls übt.
    Gruß von Southwesttomcat
  • Antworten » | Direktlink »
#10 SouthwesttomcatAnonym
  • 21.11.2004, 19:07h
  • Das mit Norwegen wundert mich. Die sind doch sonst aufgeklärter und progressiver als der Rest von Europa. Na, eines Tages wird es auch wieder eine andere Regierung geben.....
    ZERO TOLERANZ gegenüber Knechtruprecht!!!!!
    Toleranz und Akzeptanz kann NUR UND AUSSCHLIESSLICH dem gegengebracht werden der sie ebenfalls übt.
    Gruß von Southwesttomcat
  • Antworten » | Direktlink »