Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?20002

Weltweiter Aktionstag

Fotos: Küsse gegen Putin


Protest-Küsse in Prag, Foto: FB-Seite "To russia with love"

Tausende Menschen haben am Sonntag weltweit und auch in mehreren Städten Deutschlands gegen die homophobe Gesetzgebung in Russland protestiert. Unter dem Motto "To Russia With Love" wurden Proteste und Kiss-Ins vor russischen Botschaften und Konsulaten veranstaltet.

Wie bereits vor einer Woche bei der Demo "Enough is enough" (queer.de berichtete) kamen Hunderte zur Russischen Botschaft Unter den Linden in Berlin. Neben einem Massenküssen gab es Auftritte unter anderem von Peaches und Romy Haag.


Berlin, Foto: FB-Seite "To russia with love"
Galerie bei Facebook von Heinrich v. Schimmer
Nollendorfblog mit der Rede Gloria Viagras

Auch in vielen weiteren deutschen Städten kam es zu Protesten.


München, Foto: FB-Gruppe Ja zur gleichgeschlechtlichen Ehe


München, Foto: Benedikt Schreiber / Flamboyant Media


Stuttgart, Foto: FB-Gruppe Putinmyass
Bericht & Galerie Stuttgarter Zeitung


Bonn, Foto: Michael M.
Bericht & Galerie Bonner Generalanzeiger


Hamburg, Andrey Ditzel (Galerie)

Demonstriert wurde von Athen bis Zagreb, von Tokio bis Tel Aviv. Bilder von vielen Aktionen bietet die globale Facebook-Seite des Protests.

Polizeieinsatz in Trier

Soweit bekannt liefen alle Demonstrationen friedlich ab. In Trier kam es allerdings bei einer Demonstration des Aktionsbündnisses gegen Homophobie zu einem Eklat. Nach dem Protest, an dem über 100 Personen teilgenommen hatten, kletterten Aktivisten auf eine Laterne, um ein Wahlplakat der NPD zu entfernen, das gegen Sinti und Roma Stimmung machte.

Wie lokalo.de berichtet, rief die Polizei daraufhin um Verstärkung und begann, die Personalien der Aktivisten zu ermitteln. Ein Einreden mehrerer Politiker, darunter einer Bürgermeisterin, auf die Beamten und eine Solidaritätsaktion vieler Demonstranten, die sich selbst beschuldigten, stoppten die Ermittlungen nicht. (nb)



#1 FelixAnonym
#2 YannickAnonym
  • 08.09.2013, 22:42h
  • Bravo!

    Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer...

    Solche Kiss-Ins sollte es viel öfter und zu viel mehr Anlässen geben...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 09.09.2013, 00:04h
  • Einfach herrlich diese Bilder und die Menschen, die an den Aktionen teilgenommen haben! War Volker Beck denn auch daran beteiligt?
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Hör aufAnonym
  • 09.09.2013, 08:45h
  • Antwort auf #3 von FoXXXyness
  • Ja, war er.

    Und kannst Du endlich mal mit Deinem besessenen Hass auf Volker Beck aufhören.

    Du gehst uns allen gewaltig auf die Eier. In jedem Deiner Beiträge versuchst Du den Politiker zu diskreditieren, der in Deutschland am meisten für uns getan hat und sich weiterhin den Arsch für unsere Rechte aufreißt. Nur weil Du vielleicht mal bei ihm abgeblitzt bist oder was weiß ich, warum Du so besessen von ihm bist, interessieren uns nicht Deine Psychosen...
  • Antworten » | Direktlink »
#5 FoXXXynessEhemaliges Profil
#6 reiserobbyEhemaliges Profil
  • 09.09.2013, 10:43h
  • Gute Aktion am Rande: "Nach dem Protest, an dem über 100 Personen teilgenommen hatten, kletterten Aktivisten auf eine Laterne, um ein Wahlplakat der NPD zu entfernen, das gegen Sinti und Roma Stimmung machte."
    Ansonsten: Diese Kiss-in- und Regenbogenfahnen-Schwenken-Aktionen erinnern mich zunehmend an diese Lichterketten gegen Rassismus der Neunziger Jahre als gleichzeitig das Asylrecht faktisch abgeschafft worden ist. Sie beruhigen lediglich das Gewissen des Spießbürgers, der Montags dann wieder selbst zum Schreibtischtäter wird. Wie wäre es denn mal mit klaren Forderungen, etwa nach der Anerkennung von LGBT-sein als Asylgrund? - See more at:
    reiserobby.de/global-kiss-in-kuscheln-gegen-homophobie/#stha
    sh.Moluy44u.dpuf
  • Antworten » | Direktlink »
#7 MarekAnonym
  • 09.09.2013, 11:38h
  • Antwort auf #5 von FoXXXyness
  • Wieso lügst Du?

    Wer war denn federführend an der Einführung der eingetragenen Partnerschaft beteiligt und hat damals wenigstens noch so viel wie möglich gegenüber der SPD gerettet?

    Wer geht denn auch im Ausland auf Demos, selbst wenn er dort verprügelt wird?

    Volker Beck kann sicher nicht überall sein. Aber wenn es in Deutschland einen Politiker gibt, der sich für uns einsetzt, dann ist er es...
  • Antworten » | Direktlink »
#8 FoXXXynessEhemaliges Profil
#10 reiserobbyEhemaliges Profil