Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?20028

Musikalische Reise ins Land der Phantasie

Chillen mit Chris Le Blanc

  • 12. September 2013, noch kein Kommentar

Der perfekte Soundtrack von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang: "Beyond The Sunsets"

Das neue Album "Beyond The Sunsets" bietet wieder besten Ibiza-Sound.

Pünktlich zu den noch wärmenden Temperaturen der Übergangszeit zwischen Sommer und Herbst ist es da: das erste Album von, dem Spezialisten für entspannte und entspannende Töne in den Farben seiner Wahlheimat: Ibiza. Für Chris Le Blancs Kompositionen war die Insel aber nicht der Spiegel von Partyszenen und großen Events. Vielmehr sind es die besinnlichen Stimmungen und Momente des "anderen", ruhigen und ursprünglichen Ibiza, die in seine Musik einfließen.

Seine gekonnte Mixtur aus elektronischen und akustischen Instrumenten werden zu einem Cocktail, der die von ihm eingefangenen magischen Momente hörbar werden lässt. Diese Mischung hat Chris Le Blanc zu einem viel beachteten Künstler werden lassen, dessen Songs seit Jahren auf unzähligen hochkarätigen Lounge- und Chillout-Compilations (u.a. Café Del Mar, Buddha Bar, Sony Erotic Lounge, etc.) rund um den Globus zu finden sind. Mit "Beyond The Sunsets" erfüllt er sich nun seinen Traum vom Album "mit 100% Chris Le Blanc" und (ent)führt den Hörer mit seinen 13 Songperlen zur gefühlvollen Seite der Musik.

Multikulturelles Lebensgefühl und unberührte Natur

Die breite Palette seines Könnens als Komponist, Musiker (mit klassischer Klavierausbildung) und Produzent ist das Ergebnis eines langjährigen Schaffens: Die Pet Shop Boys schätzten sein Know-how als Arrangeur und Remixer im Popbereich ebenso wie u.a. Emilio Estefan, Thea Austin (Snap), Haddaway und Maggie Reilly (Mike Oldfield). Le Blancs ausgeprägtes Gefühl für akustische Bilder entspringt seinem Leben auf der Insel und den damit verbundenen Impressionen: Multikulturelles Lebensgefühl, unberührte Natur, persönliche Erlebnissen angereichert mit Essenzen der buddhistischen Lebensphilosophie. Entstanden ist ein Album, auf dem das spürbar vielschichtige Leben zum "Sound der Insel" wird.

An Unterstützen mangelte es nicht, die Namen lesen sich wie das internationale "Who Is Who" der Szene. Kami schrieb und sprach den französischen Text des Openers "The Eyes of Revelation". Rhonda Bellamy (Las Vegas) lieh ihre Stimme "Stardust Into Men". Kein Geringerer als Pat Lawson interpretiert den Titeltrack "Beyond The Sunsets". Des Weiteren haben bei den Aufnahmen mitgeholfen die Ibiza-Ikone Miss Luna, Mel T. Waters aus New York, Sangre De La Tierra aus Barcelona, die Brasilianerin Lisa de Anbrande, und Weltklassemusiker wie Raoul Walton am Bass oder Wolfgang Haffner an den Drums.

So entstand das musikalische Pendant eines literarischen Werks, das Le Blanc sehr inspirierte: "Nada Brahma – die Welt ist Klang" von Joachim Ernst Berendt. Wie für den renommierten Musikjournalisten und – produzenten ist auch für Le Blanc "das Ohr das Tor zur Seele". Prosa als Impuls zu einer musikalischen Reise ins Land der Phantasie. Eine gelungene Konvergenz zwischen Tradition und Moderne.

Youtube | Preview zum Album, das ab 13. September 2013 im Handel erhältlich ist