Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?20101

Entscheidung im Bund und in Hessen

Wahlen-Live-Blog: Volker Beck gibt Amt auf


Volker Beck (Archivbild) war einer der großen Strippenzieher der Berliner Republik. Nun will er sich als Fachpolitiker hauptsächlich um Bürgerrechte kümmern. (Bild: Grüne NRW)

Der Grünenpolitiker Volker Beck zieht sich als parlamentarischer Geschäftsführer der Partei zurück und will als Fachpolitiker zu Bürgerrechten weiterarbeiten. Wie geht es weiter mit der Homo- und Hetero-Politik in Deutschland? Der Tag nach der Wahl im Überblick.


Live-Ticker (abgeschlossen, Start)

22.09., 20:10h

Eine CDU/CSU-Alleinregierung käme im Bundesrat auf ganze sechs von 69 Stimmen im Bundesrat. Eine große Koalition käme auf 18, mit einer großen Koalition in Hessen auf 23 Stimmen.

20:03h

Auch bei der ARD verfehlt die Union wieder die absolute Mehrheit: Sie erreicht 298 Stimmen, bei einer Mehrheit es ab 300.

20:01h

Deutschland rückt zur CDU: In Postdam führt Katherina Reiche ihren Wahlkreis mit 33,7 Prozent an, die SPD folgt mit 31,3 Prozent. Ausgezählt ist ein Viertel der Stimmen. 2009 erreichte Reiche nur den dritten Platz.

19:54h

Nach der Auszählung von einem Drittel der Stimmen führt der schwule SPD-Politiker Johannes Kahrs mit 40,3 Prozent deutlich in Hamburg-Mitte, das sind fast sechs Prozent mehr als 2009.

19:47h

ZDF, 19:46h: Union 303 Sitze bei einer Mehrheit ab 304.

Keine absolute Mehrheit sieht übrigens auch RTL: Dort kommt die CDU auf 307 von 616 Sitzen.

19:43h

"Sehr solidarisch" werde man jetzt Konsequenzen ziehen wegen des enttäuschenden Wahlergebnisses, sagte Claudia Roth in der ARD. Mit der Union gäbe es wenig Übereinstimmungen mit der Union, unter anderem wegen der Homo-Ehe.

19:37h

In den neuesten Hochrechnungen hat die Union weiter eine knappe absolute Mehrheit: Bei der ARD erreicht sie 301 von 598 Sitzen, im ZDF 304 von 606.

19:32h

Im Wahlkreis Köln II sind gut ein Drittel der Stimmen ausgezählt. Volker Beck landet erneut auf Platz 3 der Erststimmen und rutscht von 15,6 auf 13,0 Prozent. Das Duell mit Schwulenmuttchen Elfi Scho-Antwerpes (33,91 Prozent) ändert nichts am wahrscheinlichen Gewinn des CDU-Kandidaten mit 40,8 Prozent. Beck ist über Listenplatz 2 in NRW abgesichert.

19:24h

"Bestes Ergebnis für CDU/CSU seit sehr langem – Wahnsinn", freut sich der schwule CDU-Politiker Jens Spahn. "Aber zur wirklichen Freude fehlt noch etwa die Klarheit, wie es weitergehen kann..." Aus seinem Steinfurter Wahlkreis, den er 2009 mit 44,5 Prozent holte, liegt noch kein Ergebnis vor, über die NRW-Landesliste ist er nicht gesetzt.

Der einzige andere offen schwule Abgeordnete der CDU, Stefan Kaufmann, dürfte über die Landesliste erneut in den Bundestag einziehen, egal, ob er seinen Wahlkreis in Stuttgart gegen Cem Özdemir verteidigt oder nicht.

19:16h

Katrin Göring-Eckardt wurde im ZDF zu Schwarz-Grün angesprochen: Alle demokratischen Parteien müssten miteinander koalieren können, sagt sie. Aber "Erfolgsaussichten sehe ich dafür nicht allzu groß."

Wöchentliche Umfrage

» Nach der Bundestagswahl: Welche Koalition soll Deutschland regieren?
    Ergebnis der Umfrage vom 23.09.2013 bis 30.09.2013


#1 FelixAnonym
  • 22.09.2013, 18:02h
  • Bravo, die FDP ist genau da, wo sie hingehört:
    unter 5% und damit nicht mehr im Bundestag!

    Lügner und Betrüger haben in Parlamenten nichts zu suchen!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 LucaAnonym
  • 22.09.2013, 18:03h
  • Jeder, der die FDP gewählt hat, hat seine Stimme vergeudet. Einfach so weggeworfen...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Leb wohl FDPAnonym
  • 22.09.2013, 18:04h
  • Sowohl bei der Bundestagswahl als auch bei der Landtagswahl in Hessen ist die FDP draußen!

    Super!!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 DavidJacobEhemaliges Profil
  • 22.09.2013, 18:08h

  • Leute das sind erst die Prognosen. Das sind noch keine festen Zahlen. Cool bleiben
  • Antworten » | Direktlink »
#5 SebiAnonym
  • 22.09.2013, 18:09h
  • Endlich sind die Schoßhündchen der Union weg vom Fenster!

    Das haben sie verdient mit ihrer Wählerverarsche!

    Da können sie sich bei Guido Westerwelle, Christian Lindner, Dirk Niebel, Daniel Bahr, Philip Rösler, Rainer Brüderle & Co bedanken...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 RobinAnonym
  • 22.09.2013, 18:12h
  • Mit einem satten Verlust von gut 10 Prozentpunkten ist die FDP der größte Verlierer der Wahl.

    Hoffentlich sind diese rückgratlosen Opportunisten jetzt für immer weg vom Fenster!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 LangsamLangsamEhemaliges Profil
  • 22.09.2013, 18:13h
  • Große Koalition, wie vermutet, wenn es so bleibt. Jetzt kann man die SPD hoffentlich beim Wort nehmen, sich für schwul/lesbische Rechte einsetzen zu wollen. Sonst keine Koalition, wie sie meinte und was auch hier ein Thema war.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 NajaAnonym
  • 22.09.2013, 18:15h

  • Sorry aber was bringt das mit der FDP?
    Wichtiger ist wie die CDU abschneidet, deutlich können die Wähler nicht ausdrücken wie unwichtig ihnen Gerechtigkeit ist soviel Prozent die gekriegt haben.
    Und ob es nun eine große Koalition gibt oder wie gehabt, kaum Veränderung.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 MarekAnonym
  • 22.09.2013, 18:16h
  • Da hat die ganze peinliche Bettelei um Zweitstimmen der FDP rein gar nichts gebracht!!

    Das hat man davon, wenn man reine Lobby-Politik macht und sich von seinen Großspendern kaufen lässt um sich von denen die Politik diktieren zu lassen...
  • Antworten » | Direktlink »
#10 DavidJacobEhemaliges Profil