Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?20133

Constance Ohms mit der Auszeichnung (Bild: Broken Rainbow e.V.)

Die langjährige lesbische Aktivistin Dr. Contance Ohms hat am Donnerstag den Ehrenbrief des Landes Hessen erhalten.

Der Preis wurde initiiert durch das Frauenreferat der Stadt Frankfurt. In ihrer Laudation hob Stadträtin Erika Pfreundschuh (CDU) im Frankfurter Römer das herausragende Engagement von Ohms hervor, die sich dafür einsetze, lesbisches Leben sichtbar zu machen.

Seit mehr als 20 Jahren befasst sich Ohms mit Diskriminierung von Lesben und Schwulen sowie mit Gewalterfahrungen. Einer ihrer Schwerpunkte ist dabei häusliche Gewalt in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften. Bei diesem Thema ist sie europaweit eine der wenigen Expertinnen.

Zudem engagiert sie sich in mehreren Projekten: 1997 hat sie mit Mitstreiterinnen das Netzwerk "Hessisch Lesbisch" gegründet, sie war eine der Initiatoren des "Runden Tischs" der Stadt Frankfurt sowie eine der Gründerinnen des Bundesverbands "Broken Rainbow", dessen Vorstand sie heute angehört. Inzwischen ist Ohms auch Sprecherin des QueerNet Hessen, einem Netzwerk lesbischer, schwuler und trans*-Initiativen und -Organisationen.

Der Ehrenbrief des Landes Hessen wird vom hessischen Ministerpräsidenten seit 1973 für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit verliehen. (pm/dk)