Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 07.10.2013           2      Teilen:   |

Österreich

Queere migrantische Filmtage in Wien

MiGay veranstaltet die Filmtage Anfang November in Wien
MiGay veranstaltet die Filmtage Anfang November in Wien

Zum zweiten Mal veranstaltet der Wiener Verein für homo- und bisexuelle sowie transidente Migranten (MiGaY) unter dem Motto "Wir schaffen Durchblick" zwischen 4. und 8. November im Schikaneder-Kino die queeren migrantischen Filmtage. Der Eintritt ist für alle Filme kostenlos.

Die Filmtage wurden im letzten Jahr zum ersten Mal ausgetragen und sind in Europa einzigartig. Es werden Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme gezeigt, die von der Schnittstelle zwischen Migration und Sexualität erzählen. In diesem Jahr wird die Veranstaltung von Integrationsstadträtin Sandra Frauenberger (SPÖ) eröffnet.

Die Filme, die an den fünf Abenden – einem Abend mehr als im Vorjahr – gezeigt werden, sind aus unterschiedlichen Blickwinkeln und Ländern erzählt. Unter anderem werden Filme aus Schweden, Israel, der Türkei, dem Kongo, sowie ein von MiGaY koproduzierter Kurzfilm gezeigt. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Solidarität mit der LGBT-Community in Russland. Darüber hinaus werden viele Projektionen in Anwesenheit von Protagonisten oder Regisseuren durchgeführt, um dem Publikum eine Gelegenheit zur Diskussion zu ermöglichen. Am Freitag, den 8. November, gibt es eine Abschlussparty mit Beats von Balkan und Orient.

Das genaue Programm wird am 14. Oktober auf der Homepage migay.at sowie der Facebook-Fanseite von MiGaY veröffentlicht. (pm/dk)

Mehr zum Thema:
» Erste queere migrantische Filmtage (16.10.12)
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 2 Kommentare
Teilen: 20                  
Service: | pdf | mailen
Tags: migrantische filmtage, wien
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Queere migrantische Filmtage in Wien"


 2 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
07.10.2013
12:36:30


(0, 2 Votes)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Filmtage im homophoben Umfeld - da wird die FPÖ bestimmt wieder Position beziehen!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
07.10.2013
15:18:27
Via Handy


(0, 2 Votes)

Von AUSTRIA
Aus Wien (Österreich)
Mitglied seit 11.08.2013
Antwort zu Kommentar #1 von FoXXXyness


Es ist wieder Zeit deine Medikamente einzunehmen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 KULTUR - FILM

Top-Links (Werbung)

 KULTUR



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
LiSL: Keine deutschen Steuergelder für Verfolgerstaaten Marokko: Küssende Mädchen freigesprochen Niederlande: Kommission empfiehlt bis zu vier Eltern pro Kind Israel: Gleichstellung ausländischer Homo-Partner geplant
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt