Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?20207

Abby Wambach hat seit 2003 über 200 Länderspiele für Amerika absolviert

Die amtierende Weltfußballerin des Jahres ist US-Medienberichten zufolge vergeben: Am Wochenende gab die 33-Jährige ihrer Freundin das Ja-Wort.

Die US-Fußballnationalspielerin Abby Wambach hat am Samstag in einem Ressort auf der Insel Kauai (Hawaii) ihre Partnerin Sarah Huffman geheiratet. Das berichtet das Klatschportal TMZ unter Berufung auf "mehrere Quellen". Huffman ist wie Wambach Profi-Fußballerin. Beide spielen bei Western New York Flash, einem Team der amerikanischen National Women's Soccer League. Während Stürmerin Wambach über 200 Spiele für die US-Nationalmannschaft absolviert hat, brachte es ihre 29-jährige Partnerin, eine Mittelfeldspielerin, bislang nur auf eines.

Dem Bericht zufolge sollen mehrere US-Nationalspielerinnen wie Alex Morgan und Sydney Leroux Gäste der Hochzeitsfeier gewesen sein.

Wambach ist noch nicht out


Mittelfeldspielerin Sarah Huffman spielt im selben Verein wie Abby Wambach

Bislang hatte Wambach nicht offen über ihre Homosexualität gesprochen. Seit Juli engagiert sich die Stürmerin allerdings bei der Organisation "Athlete Alley", die sich gegen Homo- und Transphobie im Sport wendet. Ihre Ehefrau Sarah Huffman war einen Schritt weiter: Sie hatte im Juli auf der "Athlete Alley"-Website ihr Coming-out.

Wambach gehört zu den erfolgreichsten Spielerinnen aller Zeiten. Mit dem amerikanischen Team gewann sie zwei Mal olympisches Gold. Mit 161 Toren traf sie häufiger als jede andere Spielerin (oder jeder andere Spieler) für ihre Nationalmannschaft. Außerdem wurde sie 2012 vor Marta und Alex Morgan zur Weltfußballerin des Jahres gewählt.

Das Paar hat offenbar nach dem Recht des Bundesstaates New York geheiratet, wo beide Sportlerinnen leben und arbeiten. New York ist einer von derzeit 13 Bundesstaaten, in denen Schwule und Lesben im Eherecht gleichgestellt sind. In Hawaii gibt es dagegen nur eingetragene Partnerschaften. Der demokratische Gouverneur des Bundesstaates hat aber erst vor wenigen Wochen angekündigt, die Ehe für Schwule und Lesben öffnen zu wollen (queer.de berichtete). (dk)

Youtube | Ein bitteres Tor für deutsche Fans: Abby Wambach schießt bei einem Kräftemessen im April diesen Jahres das 1:0 für die USA. Endstand: 3:3