Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?20219

Eröffnungsfilm „Kill Your Darlings“: Daniel Radcliffe als junger Schriftsteller Allen Ginsberg

15 Kinofilme und zwei Kurzfilm-Sammlungen stehen in diesem Monat in Köln und Dortmund auf dem Programm – Eröffnungsfilm ist "Kill Your Darlings" mit Daniel Radcliffe.

Von Frank Hebenstreit

Es gibt kaum "LG"-Filme und noch weniger "BT" Streifen und darunter nur ganz wenige gute… Dieses Statement hört man öfter, wenn man Interesse an LGBT-Filmen bekundet. Möglicherweise hat das über Jahre hinweg gestimmt oder war zumindest als Aussage hinnehmbar. Das waren die Zeiten, in denen queere Filme maximal im Bereich des Experimentellen oder im Low Budget funktionierten.

Doch diese Zeiten sind seit langem vorbei. Heute steht eine Rolle in einem queeren Film selbst einer internationalen Karriere nicht mehr im Weg, wie Felicity Huffman mit "Transamerica", Glenn Close mit "Albert Nobbs" und Patrick Stewart mit "Jeffrey" bewiesen haben.

Youtube | Offizieller Trailer zu "Kill Your Darlings"

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ist Schirmherrin


Plakat zum Festival in Köln (16.-20.10.) und Dortmund (24.-27.10.)

Qualität hat sich vor allem das "3. Filmfest homochrom" auf die Fahne geschrieben – Besetzung und Inhalt der angekündigten Filme dokumentieren das eindrucksvoll. "Ich hab ja lange an dem Programm gearbeitet", meint Veranstalter Martin Wolkner dazu. Eine Vielzahl an bewegendem und bewegtem LGBT-Kino kann man auf dem Festival erleben, das im Oktober erst in Köln, dann in Dortmund stattfindet. 17 internationale und deutsche Filme, darunter zwei Kurzfilm-Sammlungen, werden jeweils an vier Tagen gezeigt. Drei internationalen Premieren, einer Europa-Premiere und zwei Deutschland-Premieren kann man unter der Schirmherrschaft von Landesmutter Hannelore Kraft beiwohnen.

Mit der Deutschland-Premiere "Kill Your Darlings" über die unter Mordverdacht stehendenden Begründer der Beat-Generation startet das Festival. In diesem Film sind Harry-Potter-Darsteller Daniel Radcliffe als Allen Ginsberg und Michael C. Hall (bekannt aus "Six Feet Under" und "Dexter") als David Kammerer zu sehen. Es folgt eine breit gemischte Palette an Filmen. Besonders hervorzuheben sind "Bambi", ein einfühlsames Porträt einer transsexuellen Nachtclub-Entertainerin, die urwitzige 80er-High-School-Komödie "First Period" und das eindringliche Drama "Meth Head" über die auch in der Szene beliebte Modedroge Crystal Meth. Ein Highlight ist sicher auch der Abschlussfilm "Reaching For The Moon" über eine lesbische Dreiecksbeziehung.

Filme mit international beachteten Schauspielern sowie Filme mit unbekannten Gesichtern stellen sich bei "homochrom" dem Publikum zur Wahl. Bei diesem Festival vergibt nämlich das Publikum den Preis. Nach jedem Film geben die Zuschauer eine Schulnote und küren auf diese Weise den Sieger. Letztjahresgewinner in der Langfilm-Kategorie war übrigens der jetzt im September 2013 in den Kinos angelaufene "Albert Nobbs".

Youtube | Teaser zur Komödie "First Period"
Youtube | Trailer zum Abschlussfilm "Reaching For The Moon"
Infos zum Festival

Das "homochrom"-Filmfestival findet an zwei Wochenenden statt.
16.-20.10.2013: Köln/Filmforum NRW
24.-27.10.2013: Dortmund/Schauburg
Der Online-Kartenvorverkauf läuft bereits über die Homepage.


#2 YannickAnonym
  • 12.10.2013, 10:45h
  • "Es gibt kaum "LG"-Filme und noch weniger "BT" Streifen und darunter nur ganz wenige gute Dieses Statement hört man öfter, wenn man Interesse an LGBT-Filmen bekundet."

    Das stimmt aber schon mindestens 20 Jahre nicht mehr...

    Man muss sich nur mal die entsprechende Film-Liste auf Wikipedia angucken:

    de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Filmen_mit_homosexuellem_Inh
    alt


    Und die ist nicht mal vollständig...
  • Antworten » | Direktlink »