Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?20236

Im letzten Jahr jubelte das Team aus Prag – die Tschechen wollen den Titel im kommenden Monat verteidigen (Bild: Startschuss)

Die StartschussMasters finden kommenden Monat zum neunten Mal statt. Bei der Eröffnungsfeier wird NDR-Moderator Martin Roschitz die Gruppen auslosen.

Mannschaften aus fünf Ländern treffen sich vom 1. bis 3. November zu Deutschlands größtem schwulen Fußballturnier in Hamburg, dem StartschussMasters des schwul-lesbischen Sportvereins Startschuss SLSV. "Wir sind damit so international besetzt wie seit langem nicht mehr", erklärte Organisator Carsten Stock.

Neben zahlreichen Teams aus Deutschland haben sich Titelverteidiger GFC Friends Prague aus Tschechien, der Leftfooters FC aus England, die Stockholm Snipers aus Schweden und Arzenal Genova aus Italien zum Hallenturnier angemeldet.

Insgesamt 16 Teams mit rund 150 Spielern treten in der Soccerworld des Sportparks Öjendorf gegeneinander an. Anpfiff ist am Samstag, den 2. November, um 10 Uhr. Das Finale findet um 16.15 Uhr statt.

Die Schirmherrschaft hat wie in den vergangenen Jahren der Hamburger Bürgerschaftsabgeordnete Farid Müller (Grüne) übernommen. "Ich bin sicher, auch in 2013 wird vom Turnier und von Hamburg aus wieder ein Signal ausgehen, das Fußball alles sein kann und eben auch schwul", erklärte Müller in seinem Grußwort.

Stargast der Eröffnungsfeier am Freitag, den 1. November, ist in diesem Jahr NDR-Sportmoderator Martin Roschitz. der ab 21 Uhr in der Wunderbar in Hamburg-St. Pauli die Gruppenauslosung vornehmen wird. Im Radio moderiert der 39-Jährige im Wechsel mit Uwe Bahn die NDR2-Bundesliga-Show, im NDR-Fernsehen den "Sportclub".

Die Siegerehrung findet traditionell im Hamburger Rathaus statt (Samstag, 2. November, 18.30 Uhr, Kaisersaal). Startschuss SLSV Hamburg e.V. ist einer der ältesten und größten schwul-lesbischen Sportvereine Deutschlands. Rund 650 Mitglieder sind in mehr als 15 Sportarten aktiv. (pm/dk)