Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?20349
  • 01. November 2013, Noch kein Kommentar

In ihrer Karriere, die 2002 mit der Veröffentlichung der Debütalbums "Let Go" begonnen hatte, verkaufte Avril Lavigne weltweit mehr als 35 Millionen Alben und wurde für acht Grammys nominiert

Das fünfte Studioalbum des kanadisch-französischen Superstars enthält auch ein Duett mit Marylin Manson.

Zwei Jahre nach ihrem weltweiten Millionseller "Goodbye Lullaby" hat Avril Lavigne am 1. November ihr fünftes Studioalbum veröffentlicht – mit dem schlichten Titel "Avril Lavigne".

An den insgesamt dreizehn Songs, die seit Frühjahr 2012 in den Henson Studios in Hollywood entstanden waren, arbeiteten neben dem kanadisch-französischen Superstar auch Chad Kroeger, Martin Johnson (Taylor Swift, Papa Roach etc.) und David Hodges (Evanescence, Kelly Clarkson, Christina Perri etc.) als Produzenten und Songwriter mit.

Der Longplayer enthält neben dem Billboard Top 20-Hit "Here's To Never Growing Up", der in den USA mit Platin ausgezeichnet wurde und in 22 Ländern Platz eins der Single-Charts erreichte, auch die neue Single "Rock'n'Roll", die in Zusammenarbeit mit Ehemann und Nickelback-Frontmann Chad Kroeger entstanden war. Darüber hinaus findet sich im Tracklisting auch das mit Hochspannung erwartete Marylin-Manson-Duett mit dem Titel "Bad Girl". (cw/pm)