Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?20375



Wenn das nicht mal Hoffnung macht: Ein neues Video aus den USA zeigt, wie Kinder auf die Hochzeitsanträge von schwulen und lesbischen Paaren reagieren. Und dann auf Fakten zur Diskriminierung von Homosexuellen – mit großem Unverständnis.

Man sollte das Video mal dem ein oder anderen homophoben Politiker zeigen. Und vor allem: Die Themen doch endlich mal im Schulunterricht ansprechen.



13 Kommentare

#1 RobinAnonym
  • 05.11.2013, 20:50h
  • Leider gibt es auch bei Jugendlichen einige ganz andere Meinungen. Und auch Beleidigungen, Mobbing, Gewalt von Jugendlichen gegen (echte oder vermeintliche) anderen GLBT-Jugendlichen ist leider auf der Tagesordnung.

    Umso wichtiger ist, dass Homosexualität endlich verpflichtender Schulstoff wird.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 SmileyEhemaliges Profil
  • 05.11.2013, 21:10h
  • Überrascht das irgendwen?

    Homophobie ist kein natürliches Phänomen sondern wird durch antipädagogische Erziehung mit dem Ziel einen unvollständigen Menschen zu schaffen erst im Laufe der Zeit in die kleinen Köpfe hineingeträufelt.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 FoXXXynessEhemaliges Profil
#4 TheDad
  • 06.11.2013, 01:46h
  • Das Video sollte Mann überall zeigen..

    In Schulen und Kindergärten, in Jugendzentren und in Russland !
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Harry1972Profil
  • 06.11.2013, 07:45hBad Oeynhausen
  • So positiv das Video auch ist, kann es nur eine Frage der Zeit sein, biss Homohasser ein ganz ähnliches Video nachschieben, wo man Kinder sieht, die sich komplett negativ über die Homoehe äussern und das dann als scheinbaren Beweis für das "natürliche Moralempfinden" des Nachwuchses präsentieren.

    Unvoreingenommene Kinder werden nichts gegen LGBTI haben, da bin ich mir sicher.
    Kinder lassen sich aber in jede Richtung beeinflussen und deshalb finde ich solche Videos grundsätzlich fragwürdig.
    Ich gehe davon aus, daß vor der Produktion dieses Videos die Eltern gefragt wurden und zustimmen mussten. Klar stimmen da nur aufgeschlossene Eltern zu und deshalb, so schön es anzugucken ist, ist es leider wertlos.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 FoXXXynessEhemaliges Profil
#7 alexander
  • 06.11.2013, 19:33h
  • das video ist zauberhaft und egal ob es etwas bewirken kann, mir hat es schon ein kleines stück hoffnung wiedergegeben!!!
    zumal die reaktionen der kinder so direkt und sichtlich unbeeinflusst, von aussen, gezeigt werden, dass man nur hoffen kann, dass diese kids nicht auch einer "glaubensgemeinschaft" zum opfer fallen!
    mich freut besonders die schlichte, mitfühlende art über die gegenseitige liebe von menschen, noch so herrlich unverkorkst und unvoreingenommen!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 lentilAnonym
  • 06.11.2013, 23:01h
  • Soviel zu dem russischen "Jugenschutzgesetz"

    Ich finde ja Kinder sollte man an das Thema bereits im Kindergarten heranführen.

    Denn ich glaube kein Kind kriegt ein Trauma, wenn es hört, dass "auch ein Mann einen Mann lieben kann und eine Frau auch eine Frau", bis hin zu "es gibt nicht nur Mann und Frau."

    Was kann falsch daran sein zu zeigen das sich Liebe und Lebensformen nicht auf eine Möglichkeit bzw. zwei beschränken?
  • Antworten » | Direktlink »
#9 WirZwei
#10 Harry1972Profil