Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?20376

Der erste "prologott"-Guide

"Woame" entdecken Wien

  • 06. November 2013, noch kein Kommentar

Der erste "prologott"-Reiseführer nimmt die österreichische Hauptstadt aufs Korn

Mit "Wien wie es wirklich scheint" ist im Holzbaum Verlag ein satirischer Reiseführer für die österreichische Hauptstadt erschienen.

Papst Paul VI. bezeichnete Österreich als "Insel der Seligen – all inclusive!" und hatte damit sehr viel recht! Auch wenn Herr und Frau Österreicher alles Fremde sonst ablehnen – als Tourist ist jeder Ausländer herzlichst willkommen. Der Tourist ist kein Fremder, er ist vielmehr der Busen, an dem sich dieses Land nährt.

Darum gilt: Will man Wien verstehen, muss man Wien auch als Verkörperung verklärter Touristenphantasien und allem voran als Marketing Gag verstehen. Denn Wien existiert im Grunde gar nicht, es ist samt und sonders nur Kulisse. Sogar die angeblichen hässlichen Seiten der Stadt sind bloß Ausdruck der miesen Laune allfälliger Anrainer. Wien existiert nur als Schein. Als Geldschein, gegen dessen Hergabe man etwas zu sehen bekommt. Oder als Glorienschein, der einem die Augen versengt.

Genau diesen Schein präsentiert der Hydra-Reiseführer, der weltweit erste satirische Reiseführer von Wien (scheinbar). Mit Führungen für Voyeure, Betroffene, Fundis, Geeks und "Woame". Und vielen tollen Extras. (pm/cw)

Infos zum Buch

Hydra: Wien wie es wirklich scheint. Reiseführer. 128 Seiten. Format: 10 x 18 cm. Holzbaum Verlag. Wien 2013.13,95€. ISBN 978-3-9503508-4-5