Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=20409
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Online-Kampagne zu Koalitionsverhandlungen


#1 GerdtAnonym
  • 11.11.2013, 11:12h
  • Zwecklos! Der Dicke von der SPD, der Vizekanzler werden soll, freut sich schon riesig auf seinen neuen Dienstwagen mit Chauffeur.
    Den wird er wohl nicht wegen ein paar Schwuler aufs Spiel setzen...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Harry1972Profil
  • 11.11.2013, 11:44hBad Oeynhausen
  • Ich habe mich da direkt angeschlossen und auch meine Facebook-Freunde eingeladen, zumindest die, die in Deutschland leben.
    Mit etwas Glück "liken" ein paar von denen diese Online-Kampagne und laden selbst weitere Freunde ein. Vielleicht lässt sich ja so Druck aufbauen.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SmileyEhemaliges Profil
#4 SebiAnonym
  • 11.11.2013, 12:48h
  • Sehr gut!

    Die CDU/CSU ist eh unbelehrbar. Aber wir müssen der SPD klarmachen, dass sie nie mehr eine schwul-lesbiche Wählerstimme bekommen, wenn sie der Union helfen, weiterhin menschenverachtende, demokratiefeindliche Politik gegen die parlamentarische Mehrheit, gegen das höchste deutsche Gericht und gegen die Mehrheit der Bevölkerung zu machen!

    Wenn die SPD sich auf diese Koalition einlässt und ihr Versprechen "100% Gleichstellung" für die Macht opfert, dann wird sie für alle Zeiten eine unwählbare Lügner- und Betrügerpartei bleiben!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 RobinAnonym
  • 11.11.2013, 12:50h
  • Antwort auf #1 von Gerdt
  • Und nicht nur der rückgratlose Opportunist Sigmar Gabriel verkauft uns für den persönlichen Vorteil. Auch Frank-Walter Steinmeier, Hannelore Kraft und Andrea Nahles opfern bereitwillig Grundrechte, um irgendwie die SPD an die Macht zu bringen. Um jeden Preis.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#6 JoonasAnonym
  • 11.11.2013, 12:52h
  • Die SPD ist genau wie die FDP:
    unsere Wählerstimmen sind gut genug, um an die Macht zu kommen. Aber nach der Wahl kann man uns dann munter weiter diskriminieren und als Menschen 2. Klasse behandeln.

    Ich hoffe nur, dass sich das alle merken und bei kommenden Wahlen (Bundestagswahlen, Landtagswahlen, EU-Wahlen) der SPD klar machen, dass wir uns nicht mehr so verarschen lassen!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 timpa354Ehemaliges Profil
#8 DenkerAnonym
#9 goddamn liberalAnonym
  • 11.11.2013, 14:03h
  • Antwort auf #1 von Gerdt
  • Wir im Rheinland sagen: Man muss auch gönnen können.

    Ich gönne der SPD sogar das Kanzleramt. Und dem Kanzler seinen Wagen.

    Aber dafür erwarte ich auch soziale und demokratische Politk.

    Nach dem Motto: 320:311!

    Da bin ich dann aber anscheinend an die falsche Adresse geraten.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#10 reiserobbyEhemaliges Profil
  • 11.11.2013, 14:58h
  • "Während sich fast alle gesellschaftlichen Gruppen mit ihren Forderungen an die Politik mehr oder weniger durchsetzten konnten...." Was, wo, wie, wer hat sich womit durchgesetzt, wird etwa das GG in Sachen Asylrecht wieder umgeändert, gibt es die doppelte Staatsbürgerschaft, verzichtet die BRD auf kriegerische Auslandseinsätze oder den Bau von Dreckschleudern wie KKWs, kommt das Tempo-Limit, wird das Kontingent an Flüchtlingen erhöht, wird Frontex abgeschafft, die NPD endlich verboten, gibt es die Reichensteuer, wird Harz4 abgeschafft und das Grundeinkommen eingeführt usw.? Diese Internet-Aktion ist naiv, und ein Tatsachen verzerrender Unfug, dient doch lediglich dem Zweck, die genannten Blogs zu bewerben, Im Hintergrund freut sich der Porno-Verlag Bruno Gemünder übers Eigen-Marketing. Lasst euch nicht von den falschen Leuten vor dem Karren spannen. Als wenn es nicht professionelle Gruppen und Verbände gäbe, die seit Jahrzehnten seriös für 100% Gleichstellung kämpften.
  • Antworten » | Direktlink »
#11 MarekAnonym
  • 11.11.2013, 15:47h
  • Die SPD ist unwählbar!

    Ich hoffe nur, dass das politische Gedächtnis der Wähler lange genug reicht...

    Lasst uns der SPD klarmachen, dass wir uns nicht mehr verarschen lassen!

    Nie mehr auch nur eine Stimme für die SPD!!
  • Antworten » | Direktlink »
#12 David77Anonym
#13 reiserobbyEhemaliges Profil
#14 David77Anonym
  • 11.11.2013, 17:42h
  • Antwort auf #13 von reiserobby

  • Das problem ist aber nicht die professionalität, sondern wie man die massen erreicht.
    hat denn der lsvd es geschafft kotz-net zu stoppen? (Ich hatte es mal geschafft die mit vielen gleichzeitig abgeschickt leeren kommentaren so zu nerven, dass man nur noch alle 10 min was posten konnte, weil
    die kommentarseite weiß blieb, aber das ist ne andere story).
    auch wenn ich als fratzenbuch-verweigerer da nicht mitmischen kann...
    man muß mehrgleisig fahren und mal laut sein.
    ohne die stonewall riots wäre die homophilen-bewegung nur laaangsam weitergekommen und wir lägen jahrzehnte zurück.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#15 FoXXXynessEhemaliges Profil
#16 Harry1972Profil
  • 11.11.2013, 18:38hBad Oeynhausen
  • Antwort auf #10 von reiserobby
  • Ja, wenn der LSVD denn endlich mal den Finger aus dem Arsch zieht und laut wird, dann haben die auch meine Unterstützung und dann unterschreibe ich dort auch eine Petition.
    Davon abgesehen, spanne ich diese Leute ja vor meinen Karren und wenn die meinen Karren in die Zielgerade bringen, dann ist mir sogar so ne Propagandaschwester mit Egoproblemen recht, wenn die denn da mitmischt.
    Der LSVD sollte diese Aktion zum Anlass nehmen, sich selbst ins Zeug zu legen aber bisher habe ich nichts davon mitbekommen. Ja okay, es wird ja schon früh dunkel und draussen ist es kalt. Da sitzt man die Sache doch lieber im behaglichen Büro aus, als eine große Demo zu organisieren oder wenigstens so eine Petition zu starten.
    Davon abgesehen, finde ich diese eitlen Hahnenkämpfe zum Kotzen. Jeder Schwuppenladen kocht sein eigenes Süppchen und keift gegen den anderen. Als hätten wir nix besseres zu tun, als uns gegenseitig die Augen auszukratzen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »
#17 GayreporterAnonym
#19 alexander
  • 12.11.2013, 00:15h
  • also ich muss schon sagen, mir geht langsam dieser "fratzenbuchterror" auf die nerven!!!
    man soll hier mit tricksereinen gezwungen werden diesem schweineverein beizutreten, ich denke nicht daran!!!
    wer nicht in der lage ist seine "neuigkeiten",wie bislang mitzuteilen kann mir gestohlen bleiben!
    inzwischen werden mir socialnetwork "patienten", höchst "suspekt"!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#20 JörgAnonym
  • 12.11.2013, 13:05h
  • Antwort auf #6 von Joonas

  • Die wenigsten stehen hinter der SPD ! !Die schwulen haben doch zum größten Teil die Angela gewählt ! Warum gesteht sich dass keiner ein ? Die paar die schreien bringen da doch garnichts ! UND DIE CSD s' sind doch nur noch fick Vetanstaltungen! Hauptsache Party !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »
#21 wisporterAnonym
#22 hopeAnonym

» zurück zum Artikel