Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=20411
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Autorin des "Homo-Propaganda"-Gesetzes kommt nach Leipzig


#31 Martin28a
  • 11.11.2013, 19:33h

  • Ich finde es seltsam das ein biologischer Faktum immer noch so bekämpft wird

    Homosexualität ist real es gehört zum Menschsein und wird auch nie verschwinden
    HS muss also irgendwo seinen Sinn haben
  • Antworten » | Direktlink »
#32 Flipspan
#33 anomeProfil
  • 11.11.2013, 20:02hKassel
  • Ich frage mich, wie lange es noch dauert, bis solche Menschen kapieren, dass Gott uns so gemacht hat wie wir sind und wir uns auch nicht ändern können!
  • Antworten » | Direktlink »
#34 daVinci6667
  • 11.11.2013, 20:45h
  • Antwort auf #31 von Martin28a

  • "HS muss also irgendwo seinen Sinn haben"

    Richtig!

    Egal ob es sich um Mensch oder Tier handelt, es überleben nie alle Eltern. Deren Kinder wären zum sterben verurteilt, denn Heteros sorgen sich in erster Linie um ihren eigenen Nachwuchs.

    Schwule und lesbische Paare sind die idealen Adoptiveltern. Es gab, gibt und wird immer 10-15% Schwule und Lesben geben!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #31 springen »
#35 TheDadProfil
#36 daVinci6667
  • 11.11.2013, 21:02h

  • Das sagt doch schon alles:

    "In regard to this dissertation Yelena Mizulina has publicly declared the following: "Turns out that what I wrote - was unique, that I indeed am a scientist from God"

    "In June 2012, the Duma Committee on matters of Family that Mizulina presides, rendered public a project entited "The State Concept of Family Policy until 2025", which proposes amongst other things, several controversial elements including the following:

    introduce a tax on divorce
    condemns the birth of a child out of wedlock

    proposes new restrictions on abortion
    strongly condemns homosexuality

    proposes to strengthen the role of the church in passing legislation relative to family matters

    to increase the number of multigenerational families (families where grandparents, parents and grandchildren live together).

    recommends to actively advocate multiple births

    determines that minimum sum of child support, and proposes it be implemented independently of whether the parent has an income or not.

    en.m.wikipedia.org/wiki/Yelena_Mizulina
  • Antworten » | Direktlink »
#37 sperlingAnonym
  • 11.11.2013, 21:09h
  • Antwort auf #31 von Martin28a
  • zum menschen gehören auch weisheitszähne und blinddarm. nicht alles, was es gibt, ist auch automatisch "sinnvoll".

    vor allem aber weigere ich mich, meine sexualität und meine fähigkeit zu lieben auf biologische zweckmäßigkeit zu reduzieren. das ist, als wenn man ein fünfsternemenü mit "jeder organismus braucht kalorien" kommentiert.

    yep, manchmal bin ich romantisch, hm?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #31 springen »
#39 sperlingAnonym
  • 11.11.2013, 21:18h
  • Antwort auf #36 von daVinci6667
  • >"I indeed am a scientist from God"

    ja, diese art von wissenschaft kennen wir ja zur genüge. hier ein neuer durchbruch:

    >"A student in Nigeria is claiming he can prove gay marriage is wrong through science - and his scientific "breakthrough" is backed by his university.
    Chibuihem Amalaha, who has won awards in his country for reporting on energy science and featured on various national television stations, says he used a magnet experiment to prove homosexuality is "improper".
    Amalaha says his "groundbreaking" experiments show the north and south poles of two magnets are attracted to each other while same poles repel each other. He concludes this means that man cannot attract another man because they are the same, and a woman should not attract a woman because they are the same. That is how I used physics to prove gay marriage wrong". Amalaha's "research" has been commended by the University of Lagos, where he is a postgraduate student, and has been told by lecturers he will "win a Nobel prize one day"."

    www.huffingtonpost.co.uk/2013/09/13/nigerian-student-science
    -prove-gay-marriage-wrong_n_3920879.html


    (ich halte das ganze übrigens immer noch für eine ente, aber eine lustige.)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #36 springen »
#40 daVinci6667
  • 11.11.2013, 21:21h
  • Antwort auf #35 von TheDad

  • "Das frag mal "Deinen" Papst den Du hier hofierst. Deine CDU und Deine Kirche !"

    Das beste ist ja, es ist nicht mal sein Papst und seine Kirche. Der Typ ist reformiert oder behauptet das zumindest. Der hat ne Obermeise. Auf unserer evang. Schule hätte sowas damals noch einen Verweis gegeben.

    Ekelig das Bildchen das immer seine Kommentare ziert. Uns soll es provozieren, er selbst holt sich bestimmt darauf einen runter.

    Ich bin wirklich offen und nicht verklemmt, aber wenn etwas abartig und pervers ist, dann das Stockholm Syndrom und die Identifikation mit dem Aggressor.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #35 springen »

» zurück zum Artikel