Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=20411
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Autorin des "Homo-Propaganda"-Gesetzes kommt nach Leipzig


#41 goddamn liberalAnonym
#42 kuesschen11Profil
  • 11.11.2013, 21:23hDarmstadt
  • Misulina ist einfach nur eine ekelhafte Figur aus Russland mit faschistischen Zügen.

    Es ist eine Schande, solch eine Person nach Leipzig einzuladen.

    Der traue ich organisierte gewaltsame Demonstrationen zu und Sarrazin und Herman sind mit dabei. Angela bleibt verdeckt im Hintergrund, wie eigentlich immer.
  • Antworten » | Direktlink »
#43 fliegender SteinAnonym
  • 11.11.2013, 21:31h
  • ich hätte lust zur demo zu fahren. wenn ihr auch bock habt meldet euch bei mir.

    fasafsfafs@will-hier-weg.de
  • Antworten » | Direktlink »
#44 daVinci6667
#46 gefundenAnonym
  • 11.11.2013, 22:11h
  • Antwort auf #1 von mal so rum
  • Schon einige kluge Beobachtungen, die man mit Interesse zur Kenntnis nehmen kann:

    "Diese Schicht hat gut vom ölbasierten Wirtschaftsboom der letzten zehn Jahre profitiert, aber nicht annährend so gut, wie es ihr nach ihrer Meinung zustünde. Sie ist neidisch auf den immensen Reichtum der großen Oligarchen und die wirtschaftliche und politische Macht der russischen Staatsbürokratie, die sie als Hindernis für ihre Bereicherung sieht. Sie versuchen, hohe Positionen und mehr Einfluss zu nutzen, um einen größeren Anteil an den Profiten zu erlangen, die aus der Ausbeutung der Arbeiterklasse erzielt werden.

    www.wsws.org/de/articles/2013/11/06/nawa-n06.html
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#47 timpa354Ehemaliges Profil
#48 MeineFresseAnonym
#49 paren57Ehemaliges Profil
  • 11.11.2013, 22:38h
  • "In einem Interview hatte Misulina einst gesagt, die Aussage, dass Homosexuelle auch Menschen seien, sollte auf einen extremistischen Gehalt durch die Behörden geprüft werden."

    Dann wird ja auch ein Schuh daraus, dass die CDU immer behauptet, ihre homophobe Haltung sei diskriminierungsfrei. Und ein Menschenrechtsverstoß liegt, wie jetzt deutlich wird, auch nicht vor. Denn Homosexuelle sind ja gar keine Menschen. Wahrscheinlich nur irgend so ein Auswurf. Sollte die sachsenanhaltinische CDU unbedingt noch in ihr Grundsatzprogramm aufnehmen. Wer hat denn schon jemals etwas davon gehört, dass Fäkalien schützenswert sein sollen? Selbst die Grünen sind doch gegen jegliches Ausbringen von Gülle!
  • Antworten » | Direktlink »
#50 TheDadProfil
  • 11.11.2013, 22:45hHannover
  • Antwort auf #40 von daVinci6667
  • Ja, ich weiß..

    Deshalb ja das "Deinen" Papst in Anführungszeichen..

    Das Stockholmsyndrom ist eine echte Epidemie, denn es betrifft ja alle Unterdrückten die trotzdem in ihrer Kirche bleiben, um sie á la Rüdiger Hoffmann oder Rudolf Scharping ..laaaaaaaaaaaannnnnnnnngssssaaaaaaaammmmmm.. von inner heraus zu verändern..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #40 springen »

» zurück zum Artikel