Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=20413
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Ein Schwuler im Priesterseminar


#11 GerhardAnonym
#12 TheDadProfil
  • 11.11.2013, 20:20hHannover
  • Antwort auf #10 von Timm Johannes
  • Fazit ?

    Geschwafel..

    ""dass ich aus einer liberalen Familie stamme und schon meine Eltern gegenüber der katholischen Kirche kritisch eingestellt waren.""..

    ""So bin ich gottseidank nach meinem Abitur auch nicht auf die Idee gekommen, römisch-katholischer Priester zu werden.""..

    Aber Theologie-Student !

    ""Im Laufe meiner Studienzeit habe ich aber schwule katholische Priesterseminaristen in meiner Unistadt""..

    Vermeidest aber seit Jahren immer schön diese Stadt beim Namen zu nennen..

    ""durfte ich dann in meinen 30ern""..

    ""übergetreten bin, wo seit Ende der 1990er""..

    Also erst vor etwa 15 Jahren..
    Und immer noch der alte katholische Zauber der Mission..

    ""Jedenfalls habe ich diesen Übertritt zu den Landeskirchen der EKD nie bereut""..

    Aber Dich plagen seit diesen 15 Jahren große Zweifel, und kaum das Franziskus sich dem "Papier der EKD" anschlöße, könnte Mann von T.J. nur noch den Schweif des Kometen sehen der Heim in´s Reich findet..

    "" bessere Sexualmorallehre""..

    Das klingt jetzt irgendwie nach psychiatrischer Strom-Therapie mit reduzierter Spannung !

    Wir erwarten von Dir immer noch eine Erklärung dazu wieso nur die Urteile des § 175 zwischen 1949 und 1969 aufgehoben werden sollen !

    Keine Lust ? Keine Ahnung ? Keine Zeit ?

    Aber in mehreren Threads das "Papier der EKD" beweihräuchern ist Dir nicht zu mühselig..

    Bloß nicht mit Realität befassen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »
#13 daVinci6667
  • 11.11.2013, 22:07h

  • Ehrliches Interview mit tiefem Blick hinter die Kulissen.

    Erschreckend wie viele katholisch sozialisierte junge Männer in einer Lebenskrise immer noch Zuflucht bei der Kirche suchen, gerade auf dem Land.

    Es scheint als wäre er hinter dem eisernen Vorhang und den Kirchenmauern gereift und als habe er dort seine Naivität und Wohl auch seine Unschuld verloren.

    Aber ihr naiven katholischen schwulen Landeier, dafür gibts bessere Locations!

    "Leider wird die konser­vative Seite immer stärker innerhalb der Kirche, weil viele Liberale ihren Hut nehmen besonders unter Vorgesetzten."

    Sag ich doch immer!

    Wie bei "meiner" ehemaligen evang. Kirche, es bleiben dumme Arschkriecher (in doppeltem Sinne!) und konservativste Autoritätsgläubige übrig. Die liberaleren sind längst alle Weg.

    Die Kirche stirbt und das ist gut so!
  • Antworten » | Direktlink »
#14 Miguel53deProfil
#15 Miguel53deProfil
#16 VaterkomplexAnonym
  • 12.11.2013, 14:55h
  • die schwule sind in der regel sehr illoyal.
    so verrieten sie , als es noch den paragraphen 175 gab , schon unter dem kleinsten gefahr skrupellos ihre lover oder andere schwule bekannte , jetzt verraten sie unter bestimmten umständen viel zu oft ihre mitarbeiter oder wie in diesem fall ganze kirche.

    insofern ist Daniel Bühling alias Daniel Mändle wie er noch vor einigen Jahren hiess , nichts aussergewöhnliches.
  • Antworten » | Direktlink »
#17 GeorgB
  • 12.11.2013, 17:13h
  • Antwort auf #16 von Vaterkomplex
  • TOLLLLLL

    "Die Schwule" grundsätzlich als Verräter bezeichnen, aber selbst hier den Geburtsnamen von Herrn Bühling posten, damit auch ja für manche die Familie zuordnbar ist oder der Klerus sich erinnert.

    Biste mal abgeblitzt bei ihm oder bist du einer von denen, die immer noch als schwuler Pfaffe im Schrank sitzen, öffentliche gegen LGBT schäumen, sich jetzt ertappt fühlen und sich kreuz.net zurückwünschen?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #16 springen »
#18 OutingAnonym
  • 12.11.2013, 18:12h
  • zu #16
    Schwule sind in der Regel viel zu loyal.
    Eigentlich gehören die ganze schwulen Priester und Bischöfe endlich geoutet, damit offensichtlich wird, dass viele sich kein bisschen an das halten was sie nach Außen verkaufen.

    Mein Respekt gilt all denen, die sich von der RKK befreit haben und offen schwul leben!
  • Antworten » | Direktlink »
#19 SmileyEhemaliges Profil
#20 daVinci6667
  • 12.11.2013, 18:31h
  • Antwort auf #18 von Outing

  • "Schwule sind in der Regel viel zu loyal."

    Hmh. Ich würde sagen ungeoutete Schwule im kath. Kirchendienst sind oft überangepasst, gekünstelt freundlich und liebenswürdig, schon fast schleimig, als ob sie damit hofften nach einem allfälligen Zwangs-Outing vielleicht doch noch ein bisschen gemocht zu werden...

    Ich bin gegen Zwangsoutings solange der Betroffene uns nicht schadet. Bei Klerikalschwestern im katholischen Schrankdienst denke ich mittlerweile anders.

    Hier sollte zwangsgeoutet werden, denn die RKK schadet uns zu massiv. Da sähe die Öffentlichkeit endlich dass es ohne Schwule die RKK in der Form nie gegeben hätte und so in Zukunft auch nicht mehr geben darf!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »

» zurück zum Artikel