Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?20417

Neues Album steht in den Startlöchern

Abtanzen mit Britney Spears

  • 12. November 2013, noch kein Kommentar

Ausschnitt aus dem Cover der Single "Work Bitch": Bald tobt sich Britney Spears in Las Vegas aus, vorher muss noch neues Hit-Material unter das Volk (Bild: Sony Music)

Die neue Single "Work Bitch" setzt wieder voll auf Dance- und Electro-Pop. In diesem Stil soll auch das neue Album "Britney Jean" sein.

Die großen News über Britney Spears reißen nicht ab: Nachdem der US-Superstar gerade sein hochdotiertes, zweijähriges Las-Vegas-Engagement bekannt gegeben hatte, das Ende Dezember beginnen wird, steht nun auch der Veröffentlichungstermin ihres neuen Albums fest. Der achte Longplayer der 31-jährigen erscheint am 29. November und enthält unter anderem die brandneue Single "Work Bitch", die bereits seit Oktober erhältlich ist und sich bereits weltweit in den Charts platzieren konnte.

Trotzdem konnte der flotte Dance-Reißer bislang nicht an die großen Hits der letzten Alben anknüpfen: Sowohl in Deutschland als auch in Großbritannien und den USA verpasste "Work Bitch" die Top-10. Vielleicht läuft es ja mit der neuen Single "Perfume" besser, immerhin ist nämlich die wunderbare Sia Furler ("Titanium", "Diamonds") an der Komposition beteiligt.

will.I.am fungiert als ausführender Produzent des neuen Albums


Work Bitch: Das neue Album soll rechtzeitig vor Weihnachten in den Regalen stehen (Bild: Sony Music)

Mit dem neuen Album beendet Spears eine zweijährige Veröffentlichungspause: das letzte Album "Femme Fatale" erschien 2011 und erreichte Platz eins der US-Charts.
Mit "Work Bitch" setzt die Sängerin die erfolgreiche Zusammenarbeit mit will.I.am fort: Nachdem die Beiden im vergangenen Jahr mit "Scream & Shout" einen internationalen Nummer-Eins-Hit gelandet hatten, ist "Work Bitch" nun die zweite Zusammenarbeit der beiden US-Superstars.

Über die weiteren Songs macht Sängerin bislang noch ein großes Geheimnis. Allerdings verriet sie gegenüber dem britischen Sender Capital FM warum sie das neue Werk schlicht "Britney Jean" nannte: "Es ist ein persönliches Album und meine ganze Familie hat mich immer schon Britney Jean gerufen. Es ist ein Kosenamen, den ich mit meinen Fans teilen wollte." (cw/pm)

Youtube | Interview mit Britney Spears (Oktober 2013)