Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?20421

Maulik Pancholy als Sanjay in der Fernsehserie "Weeds - Kleine Deals unter Nachbarn" (Bild: Showtime)

Der Schauspieler aus "30 Rock" und "Weeds" ist der neueste Hollywood-Star, der sich als schwul geoutet hat.

Maulik Pancholy hat in einem Interview mit dem US-amerikanischen Schwulenmagazin "Out" erstmals öffentlich über seine Homosexualität gesprochen. Er wurde als Teil einer jährlichen Liste von 100 LGBT-Prominenten ("Out 100") porträtiert. Darunter waren etwa TV-Schauspieler Guillermo Díaz ("Prison Break", "Scandal") oder Fußballprofi Robbie Rogers.

In seinem Interview erklärte Pancholy: "Ich habe gerade meinen neunten Jahrestag mit meinem Partner gefeiert", so der 39-Jährige. "Das fühlt sich wie eine gute Zeit zum Feiern an, besonders nach den Gerichtsentscheidungen zu DOMA und Proposition 8". Er bezieht sich auf eine Doppelentscheidung des höchsten US-Gerichtshofs vom Juni, in dem gleichgeschlechtliche Eheschließungen erleichtert wurden (queer.de berichtete).

Pancholy spielte mehrfach schwule Rollen

Pancholy ist insbesondere bekannt durch seine Fernsehrollen. Er spielte in 26 Folgen der Reihe "Weeds – Kleine Deals unter Nachbarn" und in 64 Folgen der Sitcom "30 Rock" mit. In "Weeds" stellte er den schwulen College-Studenten Sanjay dar, der eine Karriere als Drogenhändler beginnt. In der Serie hält Sanjay seine Homosexualität lange Zeit geheim. Später versucht seine Cousine, ihn durch sexuelle Übergriffe heterosexuell zu machen. Am Ende heiratet er sie trotz seiner sexuellen Orientierung, weil sie schwanger wurde. Die Serie, die vom US-Pay-Sender Showtime produziert wurde, lief in Deutschland auf Pro Sieben.

Bei "30 Rock" spielte er den persönlichen Assistenten von Jack Donaghy, der von Alec Baldwin dargestellt wurde. In dieser Serie himmelt er seinen Chef derart an, so dass er oft für schwul gehalten wird. Die Serie, die sieben Jahre lang im US-Network NBC ausgestrahlt wurde, war in Deutschland lediglich im Digitalkanal ZDFneo zu sehen.

Außerdem hatte Pancholy 2011 und 2012 eine Hauptrolle in der wenig erfolgreichen NBC-Sitcom "Whitney". Er ist zudem seit 2007 einer der englischen Hauptsprecher in der Disney-Channel-Zeichentrickserie "Phineas und Ferb" sowie in der neuen Nickelodeon-Cartoonreihe "Sanjay and Craig".

In den letzten Monaten haben sich mit Wentworth Miller und Lucas Cruikshank bereits zwei weitere bekannte Hollywood-Schauspieler als schwul geoutet. (dk)



#1 daVinci6667
  • 12.11.2013, 13:50h

  • Schön. Herzlich Willkommen an der frischen Luft. Einer mehr ders geschafft hat!

    Nach all den Coming-Outs der letzten Zeit, vor allem in den USA, habe ich keinen Überblick mehr.

    Eine Liste möglichst aller prominenten und geouteten LGBTI wäre schön. Kennt jemand eine solche?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 jarjarAnonym
  • 12.11.2013, 14:37h
  • Antwort auf #1 von daVinci6667

  • Wozu? Ich kann ja verstehen wenn man neugierig ist was bekannte im Bett treiben und es hilft wenn Prominente sich outen, Vorbildfunktion für unsichere Personen und Jugendliche. Aber letztlich ist das doch total egal. Ein Schauspieler wird ja nicht besser weil er schwul oder hetero ist. Schwule Rollen können meiner Meinung nach mit Heten besetzt werden um umgedreht ebenso.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 FoXXXynessEhemaliges Profil
#4 daVinci6667
  • 12.11.2013, 16:44h
  • Antwort auf #2 von jarjar

  • Nein er wird nicht besser, aber für unsereiner sympathischer.

    Zudem macht es für mich einen GROSSEN Unterschied wenn ich z.B. eine CD von einem Sänger höre, wenn ich weiss ob er schwul ist oder nicht. Da freut sich mein Herz wen ich die anhöre. Gleiches gilt auch für Schauspieler, Sportler etc.

    Und ja, du hast es selbst erwähnt, für unsere Jugend wäre es schon, wenn sie eben so eine Liste mit tausenden schwulen Prominenten, darunter hoffentlich viele Profi-Fussballer sehen könnten.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 TheDadProfil
  • 12.11.2013, 16:45hHannover
  • Antwort auf #2 von jarjar
  • ""Schwule Rollen können meiner Meinung nach mit Heten besetzt werden um umgedreht ebenso.""..

    Ach ? Echt ?

    Demnach könnte eine Tankwart dann auch als Chirurg arbeiten ?

    Woher kommen die verzerrten Bilder die in der Öffentlichkeit von LGBT´s wahrgenommen werden ?

    Davon das sie realitstisch dargestellt sind ?
  • Antworten » | Direktlink »
#6 DeanAnonym
  • 12.11.2013, 19:11h

  • Wie gut ein Schauspieler ist hängt nicht von seiner Sexualität ab. Neil Patrick Harris ist da als Barney Stinson wohl das beste Beispiel. Umgekehrt geht es aber genauso. Aber auch ich würde mich über so eine Liste freuen. Es ist einfach ein anderes Gefühl für mich wenn man weiss, dass der Schauspieler jetzt wirklich schwul ist. Lass es vorurteilhaft klingen, aber die haben dann gleich einen Symphatie-Bonus bei mir.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 ksavierAnonym
#8 EnyyoAnonym
  • 13.11.2013, 10:27h
  • Antwort auf #5 von TheDad
  • Dann erinnere Dich mal an "Brokeback Mountain" und "Liberace", in denen Hetero-Darsteller gezeigt haben, dass sie sehr gut Schwule darstellen können.

    Umgekehrt der gerade genannte Neal Patrick Harris, der sehr gut als Hetero durch ging bzw. geht.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 frageAnonym
  • 13.11.2013, 12:10h
  • wie viele selbstbewusste schwule identifikationsfiguren, altersmäßig nicht allzu weit entfernt, hat der durchschnittliche jugendliche vor seinem geistigen auge? alltag, massenmediale bilder usw.? heterosexuelle?
  • Antworten » | Direktlink »
#10 TheDadProfil
  • 13.11.2013, 12:29hHannover
  • Antwort auf #8 von Enyyo
  • Tatsächlich ?

    "Liberace" hab ich noch nicht gesehen..

    "Brokeback Mountain" war mir zu klischeehaft, was vor allem aber daran lag, das ich mir als kleiner Junge immer die Frage gestellt habe wo in den ganzen Cowboy-Filmen und Serien, angefangen mit "Rauchende Colt´s" und "Bonanza" eigentlich die Frauen sind und bleiben ?

    Zu Hause ? Oder gar in Europa, während Pa´mit Adam, Hoss und Little Joe die Kühe hütet ?

    Herausgefunden hab ich das nie, auch wenn der frühe Tod der Mutti in Bonanza im Verlauf der Serie irgendwann klar wurde..

    Ich fand allerdings auch nie heraus wann und wo die alle auf´s Klo gehen, und das obwohl Hop Sing Massenweise "amerikanisches Essen" auf den Tisch brachte..

    In "Rauchende Colt´s" gab es Frauen nur als verruchte Bar-Damen, in High Chaparell, oder waren´s "Die Leute von der Shiloh Ranch" teilte die Lady der Ranch ganz offensichtlich das Bett mit dem Vormann, während die anderen einen Schlafsaal mit Etagenbetten neben dem Pferdestall teilen mußten..

    In den diversen Filmen mit John Wayne war´s nicht viel anders..

    Was nun die "darstellerische Kraft" eines Neal Patrick Harris angeht..
    Der war schon als Dougie Howser so hübsch schwul anzusehen das ich mir "How I met your Mother" nur schwer erträglich anschauen kann..

    Sicher gibt es eine ganze Reihe von Hetero-Darstellern denen Mann die Schwule Rolle durchaus abnehmen kann, und natürlich auch anders herum..

    Bestes Gegenbeispiel sind aber auch Georg Uecker und Claus Vincon in der Lindenstraße, und Geissendörfer hat mit Sicherheit nicht unbewußt zwei Schwule Darsteller für die beiden Rollen gewählt um Athentizität zu erzielen..

    Und so kann Mann natürlich, vor allem wenn es um die Stimme geht, die Rolle des Othello mit einem weißem Sänger besetzen, aber Athentizität erzielt Mann damit nicht unbedingt..
  • Antworten » | Direktlink »