Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
 powered by
  • 14.11.2013               Teilen:   |

Urlaub daheim

Die Nordsee ruft auch im Winter

Artikelbild
Ganz privat kann man an der Nordsee den Sonnenuntergang genießen (Bild: jutta234 / flickr / cc by-sa 2.0)

Warum in die Ferne schweifen? Die deutsche Nordsee bietet selbst in der kalten Jahreszeit Abenteuer, Luxus und Gaumenfreuden in liberaler und intimer Atmosphäre.

Den Deutschen an sich zieht es im Winter ja eher in den Süden: Weihnachten soll im gleißender Hitze und mit unzähligen Landsleuten auf den Kanaren gefeiert werden, auch wenn einem der Nachbar dauernd in den Cocktail kotzt. Das Gute liegt aber so nah: Eine weltweit einzigartige Dünenlandschaft, freundliche und sehr liberale Ureinwohner sowie eine große Auswahl an warmmachenden Schnäpsen lassen selbst das verwöhnteste Sonnen-Luder in Nord- oder Ostfriesland weich werden. Und wer Fisch und Meeresfrüchte mag, kann aus dem Vollen schöpfen – egal ob auf einem Shrimpkutter oder in einem traditionellen Fischrestaurant mit norddeutschem Namen.

Auch auf Luxus muss man an der Küste von Niedersachsen und Schleswig-Holstein nicht verzichten. So gibt es komfortable Sterne-Hotels mit allen Annehmlichkeiten inklusive Pool und Wellnessbereich, in denen man sich verwöhnen lassen kann, wie etwa das Strandgut Hotel in St. Peter Ording. Aber auch die urige Pension lässt sich finden.

Ein Vorteil im Winter: Wem eine steife Brise nichts ausmacht, hat viel Platz. Denn weil im Winter nur ein Bruchteil der Besucher vor Ort ist, ist die Nordseeregion besonders für Wanderer ein Genuss, auch weil hier keine Hügel für Extrastress sorgen. Am ganzen deutschen Küstenstreifen gibt es reichhaltige Wanderwege durch karges Flachland und aufregende Dünenlandschaften – besonders aufregend sind Wattwanderungen, die man aber tunlichst mit einem staatlich geprüften Führer machen sollte. Wattwanderungen sind nur zu bestimmten Zeiten während der Ebbe möglich. Der Experte weiß, wann die Flut zurück kommt – und wie die Wasserläufe im Watt, die sogenannten Priele – wandern. Besonders geeignet für eine mehrstündige Wattwanderung sind die ostfriesischen Inseln wie Spiekeroog (hier eine Übersicht über ostfriesische Wattwanderungen).

Fortsetzung nach Anzeige


Boßeln mit Friesengeist

"Deine Spuren im Sand" ... kann man im Winter an der Nordsee zumindest singen - Quelle: frauelster / flickr / cc by 2.0
"Deine Spuren im Sand" ... kann man im Winter an der Nordsee zumindest singen (Bild: frauelster / flickr / cc by 2.0)

Auch einige andere Abenteuersportarten können die Harten in der kälteren Jahreszeit durchführen: Windsurfen ist wegen der Brise ganzjährig möglich, während Segeln gerade wegen des starken Windes hier weitaus härter ist als in anderen Regionen. Wem das zu ausgeflippt ist, sollte sich bei dem gerade im Winter beliebten Boßeln versuchen: Bei der gemütlichen Gruppensportart muss ein Ball mit möglichst wenigen Würfen über eine große Distanz gebracht werden. In unterschiedlichen Varianten wird das Spiel auf freien Flächen – oft auch öffentlichen Straßen – gespielt, während große Mengen Fieser Friese, Pharisäer oder Friesengeist verschlungen werden.

In Westfriesland sind dagegen die Halligen eine Attraktion. Dabei handelt es sich um Marschinseln vor den Küsten, die bei Sturmfluten überschwemmt werden können. In der Region gibt es zehn Halligen, von denen sechs bewohnt sind. Das Leben hier ist ein ständiger Kampf mit den Naturelementen – näher kommt man der Naturgewalten in Deutschland nie.

Schwul-lesbische Infrastruktur gibt es in dieser Region zwar wenig. Allerdings fühlen sich in der norddeutschen Leben-und-Leben-lassen-Mentalität auch homosexuelle Paare wohl und man wird kaum ein Problem haben, andere Schwule oder Lesben zu entdecken. Am späten Abend werden ohnehin die alten Platten herausgeholt und dazu urige Seemannslieder angestimmt – dann hat man plötzlich ganz viele Freunde gefunden… (cw)

Mehr zum Thema:
» Zandvoort im Winter (02.12.2010)
» Gay and gayfriendly Hotels buchen
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen
Teilen:                  
Service: | pdf | mailen
Tags: nordsee, wattwanderung
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Die Nordsee ruft auch im Winter"


 Bisher keine User-Kommentare


 REISE - EUROPAZIELE

Top-Links (Werbung)

 REISE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Magdeburg: Einstimmiger Beschluss für Hirschfeld-Gedenktafel "Tapetenwechsel 2.0" im Schwulen Museum* Studie: Intimrasur erhöht Krankheitsrisiko Mehr Geld für LGBTI-Projekte im Norden
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt